Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Android

Hadmut
13.11.2007 14:32

Hab ich nicht letztens noch von meinem Nokia 6110 Navi geschwärmt? Schon wieder veraltet. Was Google da unter dem Namen “Android” als Handy-Platform vorgestellt hat, ist schon eindrucksvoll: Weiterlesen »

Korruptions-Witze

Den hab ich neulich auf dem Korruptions-Seminar gehört: Weiterlesen »

Von der Post verarscht…

Manchmal komme ich mir verarscht vor. So als deutscher Kunde und überhaupt. Gerade ist es wieder akut und ganz schlimm. Weiterlesen »

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Hadmut
11.11.2007 19:01

Gestern war ich auf dem Rückweg von einer Tagung, bin in der Nähe eines Museums vorbeigekommen und habe mir bei der Gelegenheit einen Wunsch aus frühesten Kindertagen erfüllt: Weiterlesen »

Ich habe heute ein besonderes Geschenk bekommen

Hadmut
2.11.2007 22:26

Heute habe ich ein äußerst ungewöhnliches Geschenk bekommen, das mir ganz besonders gefallen hat, weil es von Herzen kam und wirklich gut gemeint war. Weiterlesen »

Mork

Hadmut
24.10.2007 0:40

Obwohl Thunderbird mein bevorzugtes Mailprogramm ist, habe ich mich gerade schon wieder einmal über das unglaublich schlechte Adressbuch von Thunderbird geärgert. Weiterlesen »

Von einem, der auszog ein Handy zu kaufen…

Hadmut
20.10.2007 17:32

Wie ich schon erwähnt und noch weiter in diesem Blog beschreiben werde, bin ich inzwischen Besitzer eines Nokia 6110 Navigator Handys. Schon der Weg zu diesem Handy ist einen Blog-Eintrag der deftigen Sorte wert. Weiterlesen »

Die fliegende Euro-Bums-Muschel für Reiche

Hadmut
19.10.2007 1:24

Nu isser endlich ausgeliefert, der erste Airbus A380 für den Linieneinsatz. Singapore Airlines hat ihn bekommen. Aber ach… Weiterlesen »

Venture One: Ein sparsames und interessantes Auto?

Hadmut
17.10.2007 14:51

Was für ein Auto braucht der Mensch? Eigentlich ein sparsames. Weiterlesen »

ca. 4,5 Sekunden

Hadmut
9.10.2007 16:28

Zeitversatz liegen bei mir in Karlsruhe zwischen dem ARD-Fernsehbild über das normale Kabelfernsehen und demselben ARD-Programm über einen DVB-T-Empfänger. Dann könnte man sich das sekundengenaue Gedöns vor den Nachrichten eigentlich auch sparen.

Könnte übrigens problematisch werden, wenn bei Fussballspielen die Leute nicht mehr synchron “Tooor” schreien.
Ich stelle mir das ziemlich dämlich vor, wenn die Nachbarn schon laut “Tooor” schreien bevor der Ball überhaupt geschossen wurde oder der Schütze zum Elfmeter losgerannt ist – oder sie eben nicht schreien.

Tanzende Roboter

Hadmut
7.10.2007 1:30

Da kommt gerade im ZDF eine Aufzeichnung mit Ausschnitten eines SWR3-Konzerts im Mercedes-Werk in Rastatt.

Das sieht ja verdammt scharf aus, wenn auf der Bühne Joe Cocker auftritt und hinter ihm – soweit aus den Kamera-Schwenks ersichtlich, sogar mehr oder weniger im Rhythmus der Musik – in blaues Licht getaucht riesige Industrieroboter tanzen und dabei Karosserie-Teile für Mercedes-Fahrzeuge herumschwenken. Sieht einfach hammerhart aus und paßt zur Industrie-Stimme von Cocker.

Passend dazu: http://www.angurten.de/news/1117.

In Dresden war ich mal zu einer Weihnachtsfeier eingeladen, die in der “Gläsernen Manufaktur” stattfand, in der VW seinen Phaeton zusammenbaut. Eine sehr ungewöhnliche Kulisse, wenn man sehr vornehm speist und zwischendrin mal in den Fahrsimulator geht oder sich die Produktion der Fahrzeuge ansieht, die dort so gar nicht nach Autofabrik aussieht. Da gleiten Autos auf Gestellen langsam und lautlos über edle Holzparkettböden, und völlig sauber angezogene Leute schrauben andächtig und konzentriert das Auto aus Teilen zusammen, die ihnen selbstfahrende Kommoden anliefern. Als das Hochwasser die Semperoper überschwemmt hatte, fanden angeblich sogar Opern in der Fabrik statt, wobei mir allerdings berichtet wurde, daß die Sänger sich sehr negativ über die Akkustik geäußert hätten und lieber mit nassen Füssen gesungen hätten.

Da gibt das Mercedes-Werk, zumindest was im Fernsehen zu sehen ist, einen deutlich abgefahreneren Industrie-Hintergrund her. Und daß man da wohl extra die Roboter darauf programmiert hat, im Hintergrund dekorativ Fahrzeugteile zu bewegen, ist schon was.

Geiler Spruch

Hadmut
1.10.2007 11:25

Einer der besten Sprüche, die ich in letzter Zeit gehört habe, war der einer unserer Fußballnationalspielerinnen zum Spiel gegen Brasilien (kam irgendwo im Fernsehen, scheint sogar vor dem Spiel gewesen zu sein):

Die Brasilianerinnen tanzen vor dem Spiel und während des Spieles Samba. Wir tanzen nach dem Spiel.

Pavarottis Leichen-CD

Hadmut
14.9.2007 18:59

Er ist noch nicht richtig unter der Erde, da kommt im Fernsehen schon die Werbung für Pavarotti-CDs und DVDs. Hat gerade so lange gebraucht, um schnell die Träger zu Mastern und durch die Fabrik zu jagen. So richtig schön unwürdig und geschmacklos. Waren’s die Erben oder die Geschäftspartner?

Der Terror-Awareness-Song

Hadmut
13.9.2007 13:01

Das Australische Komikerduo Scared Weird Little Guys hat mal wieder was durch den Kakao gezogen: Diesmal gibt es ein Lied über Safety und Anti-Terror. Und weil sie lieb sind, kann man es direkt von ihrer Webseite als MP3 runterladen: Der Terror-Awareness-Song.

Sony geht mir sowas von auf den Wecker…

Ich ärgere mich mehr und mehr über Sony. Vorgestern. Gestern. Und heute schon wieder. Weiterlesen »

“LED-Strahlung” ???

Manchmal staune ich. Diesmal über die gefährliche “LED-Strahlung”. Weiterlesen »

ZDF Mediathek – ein Schelm wer Arges dabei denkt…

Hadmut
1.9.2007 22:10

Das ZDF macht gerade mordsmässig Webung für seine “Mediathek”, wo man ZDF-Sendungen 7 Tage lang zu beliebiger Zeit vom Web schauen kann.

Im Prinzip nicht schlecht.

Aber ein Schelm, wer sich etwas dabei denkt: Die GEZ verlangt nämlich auch für PCs am Internet Gebühren. Bisher beschränkte man sich da auf Radio-Gebühren, weil es nämlich kein regelmäßiges Fernsehprogramm der öffentlich-rechtlichen im Internet gab – und folglich auch keine Fernsehgebühren verlangt werden konnten. Da gabs nämlich schon Krach zwischen ARD und ZDF.

Jetzt aber könnte man das als Vorwand nehmen, für Internet-PCs nunmehr den vollen Betrag zu fordern.

Könnte das vielleicht sein, daß das ZDF da mit der Wurst nach der Speckseite wirft?

Chefs mit Doktortitel statt Charakter?

Im Harvard Businessmanager erschien ein hochinteressanter Artikel, der auch im SPIEGEL online zu habeen war:
Chefs mit Charakter dringend gesucht.
Es geht darin auch um Doktortitel. Wieder ein Artikel von der Sorte, bei denen ich spontan denke “interessant, daß nicht nur ich das beobachtet habe”. Weiterlesen »

Russisch

Hadmut
29.8.2007 15:46

???? ?? ??? ????? ??????, ???? ?? ???? ?????? ?????!

American Beauties: Miss Teen South Carolina

Wieder mal Realsatire aus den USA: Wie eine Teilnehmerin eines amerikanischen “Miss Teen USA”-Wettbewerbs erklärt, warum ein Fünftel der Amerikaner die USA auf der Landkarte nicht finden. Weiterlesen »

Auf amerikanischen Toiletten…

Hadmut
29.8.2007 10:57

…gehen seltsame Dinge vor. Ich hatte nebenbei schon ein paarmal auf Webseiten amerikanischer Medien was dazu gelesen, inzwischen gibt es auch ne deutsche Zusammenfassung beim SPIEGEL. Es geht um eines meiner Lieblingsthemen: Amerikanische Bigotterie und Doppelmoral. 🙂 Weiterlesen »

Loch im Universum

Hadmut
24.8.2007 9:32

Die Schreckensmeldung kam gerade auf SWR3: Wissenschaftler haben ein Rätselhaftes Riesenloch im Universum entdeckt. Weiterlesen »

Rauchverbot: Auf “Freiwilligkeit setzen”?

Hadmut
17.8.2007 23:02

Ach wie herrlich ist das hier, seit das Rauchen in Gaststätten verboten ist. Einfach wunderbar. Weiterlesen »

Der Staat und die Fahrradlampe

Hadmut
13.8.2007 15:33

An meinem Fahrrad ist die vordere Lampe kaputt. Wieder einmal Anlaß für erstaunliche und unerwartete Einsichten in den Rechtsstaat. Weiterlesen »

Karlsruher Mob

Hadmut
12.8.2007 21:35

KA News und DPA berichten von einem kuriosen Vorfall in der Karlsruher Fußgängerzone. Ein angetrunkener Rollstuhlfahrer hetzt seinen Hund auf Pasanten, fünf werden durch Hundebisse verletzt. Dann wird auch noch eine Polizistin gebissen und vom dem Mann getreten. Rund 200 Schaulustige versammeln sich und greifen auch noch die Polizisten an, die den Mann festnehmen wollten, bewerfen die Polizisten mit Regenschirmen. Starke Polizeikräfte waren nötig, um den Mob wieder aufzulösen.

Da fragt man sich schon, was für ein Pöbel sich da in Karlsruhe herumtreibt. Zustände wie im Mittelalter. Demnächst wird noch Quasimodo durch die Fußgängerzone getrieben und mit faulen Eiern beworfen.

Wie wär’s mal mit irgendwelchen Prangern und Halsgeigen, damit der Pöbel Leute öffentlich mit irgendwas bewerfen kann? Vielleicht auch mal ne Hexenverbrennung oder ne öffentliche peinliche Befragung mit glühenden Zangen?

Die Bezeichnung der Species als ‘Homo Sapiens’ halte ich für wissenschaftlich unvertretbar. Bei manchen Gestalten in der Fußgängerzone hab ich schon am ‘Homo Erectus’ ernstliche Zweifel. ‘Primaten’ scheint mir da in manchen Fällen angemessen.

Hilfe – Meine Foto-Objektive lösen sich auf…

Hadmut
20.7.2007 19:53

Kürzlich ist mir etwas seltsames aufgefallen: Meine Objektive lösen sich auf. Einfach so. Weiterlesen »

Und wieder Sidney mit Sydney verwechselt

Das Deutsche Studentenwerk wirbt unter anderem dafür, im Studium mal ein Semester im Ausland zu verbringen. Viele gehen mal für ein paar Semester nach Australien, weil es sich dort wirklich super leben und studieren läßt. Verläßt man sich auf das Studentenwerk, könnte das in die Hose gehen und man sich am falschen Platz wiederfinden: Weiterlesen »

Meine ältesten Gegenstände

Hadmut
5.7.2007 21:14

Habe gerade beim Aufräumen mal darüber sinniert, welche Gegenstände ich am längsten besitze:

  • Ein Impfausweis (so alt wie ich, längst durch mehrere Nachfolgemodelle überholt, u.a. ein Bundeswehrimpfausweis, der auch schon über 20 Jahre alt ist).
  • Eine kleine Papierschere (Wilkinson/FISKARS/Finland), hab ich bekommen, als ich ins Gymnasium kam, also über 30 Jahre alt, immer noch scharf.
  • Ein Gürtel im Stil der 70er Jahre, scheußlich nach heutigem Maßstab, mir längst viel zu kurz, keine Ahnung, warum ich den bisher aufgehoben habe.
  • Ein Stapel Asterix-Hefte. Das erste davon im Alter von so etwa 5 oder 6 bekommen (Die Trabantenstadt)
  • Ein ERSA Multitip 230 Lötkolben, inzwischen auch über 25 Jahre alt, funktioniert immer noch tadellos.
  • Eine Beroflex Sucherkamera, und irgendwo im Keller auch noch eine Super-8-Kamera, mit denen ich meine ersten Foto- und Filmaufnahmen gemacht habe. Beide seit etwa 30 Jahren schon nicht mehr in Gebrauch.
  • Ein Holzstuhl, Stil der 60er Jahre, den habe ich seit dem Kindergartenalter. Nicht mehr in Benutzung, einige Gebrauchs- und Spielspuren, aber noch stabil und voll funktionsfähig.
  • Die Lehr-Bücher mit der Einführung und den Schaltplänen aus Philips-Elektronikbaukästen. So ungefähr Mitte der Siebziger Jahre bekommen. Die meisten der Bauteile hatte ich auch noch, sind aber gerade in den Elektronik-Schrott gewandert. Außerdem einige Bücher über Elektronik und Transistortechnik.

Der Lötkolben und die Schere werden wohl noch eine Weile in Gebrauch sein…

SATA-Festplatten-Falle

Mit SCSI- und EIDE-Festplatten konnte man jede Menge Spaß mit der Jumperei haben. Auf Master, auf Slave, manche auf alleine am Bus jumpern, ganz früher dann noch die Geometrie oder Begrenzungen auf 32GB, dann die SCSI-ID und manchmal (bei CD-Laufwerken) noch die Sektorgrößen usw. Eigentlich nahm ich an, daß mit der Einführung von Serial ATA (SATA) die ganze Jumperei beendet sei. Pustekuchen. Weiterlesen »

Ich habe eine alte Bekannte getroffen

Manchmal geht man einfach nur so einkaufen oder sich umsehen und trifft unvermittelt und plötzlich jemanden aus einem völlig anderen Teil der Welt, den man da nie erwartet hätte. Jemanden, den man schon lange aus den Augen verloren hat. So ging es mir gerade bei IKEA. Ich habe Eliza wieder getroffen. Weiterlesen »