Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die fliegende Euro-Bums-Muschel für Reiche

Hadmut
19.10.2007 1:24

Nu isser endlich ausgeliefert, der erste Airbus A380 für den Linieneinsatz. Singapore Airlines hat ihn bekommen. Aber ach…

Jetzt könnte man den Airbus ja auf Billigflieger trimmen und über 800 Holzklasse-Touristen reinquetschen. Geht.

In der normalen Bestuhlung mit drei Klassen (Erste Klasse bekommt wie immer Champagner und Kaviar) passen noch um die 500 rein.

Singapore Airlines hat jetzt den Vogel abgeschossen: Sie haben in den Flieger eine Honeymoon-Suite für reiche Flitterwöchner eingerichtet, die es nicht abwarten können. Wer also gerade geheiratet, das nötige Kleingeld und unkontrollierbar starke Triebe hat, muß also nicht mehr warten, bis er mit der frisch Angetrauten am Zielort eingetroffen ist, und sich auch nicht mehr wie der übliche Touristenklassenflugzeugrammler in das Miniklo quetschen, in dem ich manchal schon alleine Probleme hab, die Hosen wieder hochzuziehen: Die Suite ist eine Kabine mit großem Doppelbett, abschließbar. Es gibt Erster Klasse Buffet, Schampus bis zum Abwinken und was man sonst alles braucht. Wahrscheinlich sogar Kondome mit dem Logo der Fluglinie. Ne richtige Bums-Muschel eben. (Nicht lachen: Als ich mal in Neuseeland ohne Koffer angekommen bin, hab ich u.a. auch ein Unterhemd und eine Unterhose mit Qantas-Aufdruck bekommen.)

Allerdings sollte man beachten, daß die Leute mit Geld oben sitzen, während normale Leute unten, also drunter sitzen müssen.

Ich stell mir das gerade so vor, so im Flugzeug dicht gedrängt, vielleicht beim Versuch etwas zu schlafen, und obendrüber rammeln sie wie in einem gewöhnlichen Mietshausbunker. Vielleicht wackeln noch die Lampen (oder Gepäckfächer). Und in der ersten Klasse hört man sie dann vielleicht noch schreien. Stundenlang.

Ich käm mir da sowas von verarscht vor…

Vielleicht steig ich doch auf Schiffsreisen um.

Ein Kommentar (RSS-Feed)

Stefan
19.10.2007 2:56
Kommentarlink

🙂