Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Teert und federt endlich die verdammten Modeleute

Hadmut
14.11.2016 20:41

Jedes Jahr ein Blog-Artikel über das gleiche Thema: Leute, die entscheiden, welche Winterklamotten wir in Kaufhäusern angeboten bekommen.

Neulich habe ich es wieder gesehen und es geht mir in jedem Jahr von neuem auf den Wecker. Winterkleidung.

In schwarz, mittelschwarz, dunkelschwarz, ganz dunkelblau, ganz dunkelgrau, dunkelgraublau, dunkelbraun, dunkelgraublaubraun.

Das ist nicht nur hässlich und depressiv. Es ist saugefährlich. Habe ich heute morgen mit dem Auto wieder mal gemerkt, wie jedes Jahr:

Morgens noch dunkel, Straßen schlecht beleuchtet, die Stadt muss sparen, und dann huscht da eine Gestalt über die Straße, von oben bis unten schwarz gekleidet, natürlich mit Kapuze über dem Kopf, von oben bis unten dunkel wie ein Ninja, wetzt mal eben nach Berliner Art ohne jede Beachtung des Verkehrs mitten zwischen den Autos durch, natürlich wie jeder Berliner unfähig, Geschwindigkeiten, Abstände, Gefahr einzuschätzen. Beim Gegenlicht der entgegenkommenden Autos kaum, nur im letzten Augenblick zu sehen. Und wenn man die dann auf der Motorhaube hat, bekommt man noch Schuld. Ich habe das schon so oft gesehen (immerhin habe ich es überhaupt noch gesehen, viel sehen es eben nicht mehr), dass Leute komplett dunkel und lichtschluckend gekleidet im Verkehr rumlaufen, natürlich, wie Berliner, ohne Beachtung von Ampeln, Zebrastreifen und so weiter. Und weil jetzt Microfaser-Stoffe so in Mode sind, natürlich auch noch matt und ganz lichtschluckend.

Warum, zum Geier, sind Winterjacken und -mäntel nicht hell und mit Reflektorstreifen versehen? Dieses retroflektierende Zeugs ist doch prima und inzwischen ziemlich billig.

Warum gibt’s dafür nicht irgendeine DIN-Norm, ein CE-Zeichen oder irgendeinen Fernsehtest? Warum muss jeder Radfahrer Beleuchtung und Reflektoren haben, während man jeden Fußgänger in tarnschwarz rumlaufen lässt? Warum muss ein Autofahrer für den Fall der Panne Warnwesten im Auto haben, während der Fußgänger im Schlichtschluck rumläuft?

Was für Idioten sitzen da in den Kaufhäusern, die so einen Scheiß bestellen, einkaufen und anbieten?

Man müsste die alle mal in ihre eigenen Klamotten stecken und ein paar Stunden durch den Verkehr scheuchen. Mal sehen, ob sie es überleben.

Wer kauft sowas?

Und wer ist eigentlich Verkehrsminister? Ach, der Dobrindt…