Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Schnauze gestrichen voll

Hadmut
9.11.2016 8:21

Tja.

Sieht wohl aus aus, als hätten die Amerikaner die Schnauze sowas von gestrichen voll von dem ganzen Political-Correctness und Frauen- und Minderheitenförderkram.

Was heißt „sieht so aus”. Trump liegt weit vor Clinton bei 268 von 270 benötigten Stimmen. Selbst wenn es dabei bleibt und Clinton doch noch gewinnt, ist das schon mal eine ziemliche Aussage.

Interessant fand ich, dass mich mein Radiowecker heute morgen gleich als erstes mit einem Interview mit einem Grünen (Özdemir) geweckt hat, der da erst mal massiv Gift und Galle gespuckt hat. Jetzt können man ja plötzlich wieder alles über Schwule sagen und so weiter. (Aha. Bisher konnte man also nicht…)

Wenn Trump nun wirklich Präsident wird, und danach sieht es ja nun ziemlich aus (erstaunlich, wie sehr sich unsere Medien und unsere Politiker da verschätzt haben, vermutlich schätzen sie die Lage im eigenen Land dann auch nicht besser ein), dann bin ich sehr gespannt, wie sich das auf unsere Politik und unsere Medien auswirkt. Denn es geht ja schon lange der starke Verdacht, dass viele Medien und auch die Grünen von den USA gesteuert oder zumindest stark beeinflusst werden. Der Tonfall im Interview war schon so eine Art Untergangsstimmung.

Wie gesagt (und schon früher geschrieben) bin ich im Falle eines Präsidenten Trump überaus gespannt, was in den USA und bei uns aus Gender Studies und der Political Correctness so wird. Ich bin auch gespannt, was aus dem „Title IX” wird und wie sich ein Wegfall dessen dann auswirkt.

Sieht auch ganz so aus als seien die Amerikaner vom Konzept der Quotenfrau nicht so wirklich begeistert.