Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch eine Schwäche in Bingo Voting…

Mir ist an Bingo Voting noch was aufgefallen: Weiterlesen »

Fehldesign in Bingo Voting: Kein Wahlgeheimnis

Noch mehr Schäwchen in Bingo Voting:(Update!) Weiterlesen »

Anmerkung zum “Danisch-Angriff” in Fefes Blog

Noch etwas zum Bingo-Voting:
Weiterlesen »

Mehr zu Bingo-Bongo – pardon – Bingo Voting

Lest mal in Fefes Blog

Schwächen in “Bingo Voting”?

Am Freitag wurde Bingo Voting, ein kryptographisches Verfahren zur Durchführung von Wahlverfahren mit Computern, mit dem mit 100.000 Euro dotierten ersten Platz des Deutschen IT-Sicherheitspreises ausgezeichnet. Erste Zweifel kamen mir da gestern, die ich allerdings sehr spontan und ohne Kontrolllesen geäußert habe. Werfern wir noch mal einen genaueren Blick auf das Verfahren. Weiterlesen »

Adele und die Fledermaus Version 0.13 : Über Preisgelder und Wahlmaschinen

Aufgrund aktueller Vorgänge und weil die Ereignisse sich gerade zeitnah überschlagen, habe ich heute am Sonntag nachmittag spontan beschlossen, auf die Schnelle, in aller Eile und ohne eingehendes Korrekturlesen eine neue Version von Adele und die Fledermaus zu schreiben: Weiterlesen »

Akademische vs. Praktische Sichtweise der Sicherheit

Auf einer Konferenz zur IT-Sicherheit wurden gestern Probleme angesprochen und Meinungen geäußert, die ziemlich genau meiner eigenen entsprechen, aber es hat mich doch etwas überrascht, daß inzwischen immer mehr Leute zur selben Auffassung kommen. Weiterlesen »

Korruption an kroatischen Universitäten

SPIEGEL Online schreibt über Korruption und eine Razzia an einer kroatischen Universität. Der einzige Unterschied zwischen kroatischen und deutschen Universitäten dürfte da wohl sein, daß man hier keine Razzias befürchten muß…

Professor Beth reist rückwärts durch die Zeit…

Hadmut
9.9.2008 12:21

Hatte ich nicht erst gestern über die Thomas-Beth-Gedenk-Konferenz berichtet und darüber, daß Professor Beth rückwärts durch die Zeit reist? Eine Leserin hat mich darauf aufmerksam gemacht, daß es neue dramatische Beweise dafür gibt, die mir selbst noch gar nicht aufgefallen waren. Schnell gucken, bevor sie wieder weg sind: Weiterlesen »

Widerlich: Die “Thomas-Beth-Gedenk-Konferenz”

Obwohl ich ja nun schon ziemlich abgebrüht bin, was die universitären Hierarchie-Gepflogenheiten angeht, gibt es immer wieder Vorgänge, bei denen ich … mehr als nur den den Appetit verlieren könnte. Um es vorsichtig auszudrücken. Weiterlesen »

Adele und die Fledermaus wird fetter

Hadmut
6.9.2008 18:11

Noch kann ich nicht verraten, worum es geht. Aber das nächste Kapitel in Adele und die Fledermaus steht schon bevor und wird ein Klopfer. 🙂 Wird auch nicht mehr so lange dauern wie bei der letzten Version. Und diesmal geht es nicht mehr um Prüfungen.

Über die katastrophalen Zustände am Verwaltungsgericht Karlsruhe

In der letzten Version von Adele und die Fledermaus habe ich das Gerichtsverfahren vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe in meinem Promotionsstreit mit der Uni Karlsruhe beschrieben. Obwohl die Prüfungsbescheide prüfungs- und verfassungsrechtlich eigentlich keine Aussicht auf Bestand haben konnten, hat das Gericht die Klage in erster Instanz abgewiesen – mit hanebüchenen Manipulationen und Verfahrensfehlern. In der Zwischenzeit haben sich aus verschiedenen Erklärungen der betroffenen Richter die Hintergründe dieser Gerichtsentscheidung etwas erhellt. Und belegen – nach meiner Einschätzung – katastrophale Mängel am Verwaltungsgericht Karlsruhe. Weiterlesen »

Streit um die Professur – Theorie oder nicht?

Aus einem grotesken Streit um eine Informatik-Professur: Weiterlesen »

Schweizer Titelmühlen

Irgendwie hatte ich mir sowas doch gedacht, nachdem ich selbst schon so massiv mit der Schweizer Arroganz bei der Promotion zusammengerasselt war. Dabei war ja auch so nebenbei herausgekommen, daß sogar der ach renommierten ETH Zürich die Rechtsgrundlage für ihr Doktorat fehlt und die dort nur inhaltsleere Hallodri-Gutachten schreiben, die sie eisern geheim halten müssen. Und nun kommt auf SPIEGEL Online ein Artikel über Schweizer Titelmühlen. Da kommt langsam ein geschlossenes Bild zusammen.

Kein “wissenschaftlich maßgebliches Werk” oder “seriöse Einführungen”

Über Wikipedia, die Universität Karlsruhe und deren (selbsternannte?) Zensoren. Weiterlesen »

“Trio Infernale” des Titelhandels

Interessantes Interview auf SPIEGEL Online

Ein paar Worte zum Prüfungsrecht

  • Ich werde ja ab und zu von Leuten angeschrieben oder angerufen, die Probleme mit Prüfungen oder Prüfern haben und um Hilfe gebeten. Dazu muß ich aber doch mal ein paar generelle Anmerkungen machen. Weiterlesen »
  • Krypto-Protokolle beim Tanken?

    Heute geh ich nach dem Tanken in den Tankstellen-Shop zum Bezahlen. Schockschwerenot: Lautstarker Streit, Gefuchtel, Gezeter, Geschrei, die Tankstellenchefin wütend am Telefonieren, der umittelbar bevorstehende Ausbruch von Handgreiflichkeiten liegt in der Luft. Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs. Weiterlesen »

    Urteil: Filterung von E-Mails durch die Universität Karlsruhe

    Nachdem vor einiger Zeit das OLG Karlsruhe auf meinen Antrag hin entschieden hatte, daß die E-Mail-Unterdrückung an der Universität Karlsruhe strafbar war (MMR 2005, 178) hat nun das Verwaltungsgericht Karlsruhe entschieden, daß die Unterdrückung auch verwaltungs- bzw. verfassungsrechtlich unzulässig war. Abgedruckt in der neuen Ausgabe von Multimedia und Recht 5/2008, 362.

    Zu den Hintergründen der E-Mail-Filterung siehe Adele und die Fledermaus.

    (Nachbemerkung: Mit der im Urteil erwähnten “verbalen Aggressivität des Klägers” bin ich gemeint. Deutliche Kritik an der Obrigkeit wird im “Ländle” als verbale Aggressivität angesehen. Wenn überhaupt, darf man Kritik nur verklausuliert, verschleiert, in Andeutungen und höchstens im Konjunktiv mindestens ab III äußern.)

    Sehr guter Radio-Artikel über wissenschaftliche Plagiate

    Auf SWR2 kam ein hervorragender Artikel über Plagiate und den Umgang der Universitäten damit. Kann man sich auf SWR2als MP3 und als Transkript runterladen.

    Sehr vieles ist mir genauso passiert oder habe ich im Universitätsumfeld genau so beobachtet.

    Unbedingt anhören!

    Rücknahme von Doktortiteln nach Abschreiben

    Die Mittelbayerische Zeitung berichtet über einen Fall, in dem ein Doktortitel (eigentlich: Doktorgrad) aberkannt wurde, weil die Dissertation aus anderen Werken zusammengemanscht wurde. Ein Gericht bestätigte das.

    Offenbar gibt es da regionale Unterschiede. Im Rahmen meines Promotionsstreits kam bei einer Reihe von Vergleichsdissertationen der Informatikfakultät der Uni Karlsruhe zutage, daß sie falsch oder vollständig aus der Literatur übernommen wurden. Das Verwaltungsgericht schätzte diese Fälle sogar explizit als zu Unrecht promoviert ein. In Karlsruhe denkt man aber nicht daran, da irgendetwas zu unternehmen. Offenbar sind “Exzellenz” und Seriosität doch zwei völlig unterschiedliche Dinge.

    Professoren auf Weltreise…

    Noch einer zur guten Nacht über Universitäten, Professoren und Schmiergelder:

    http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/;art304,2530887

    Adele und die Fledermaus: Jubiläumsausgabe 0.12 erschienen

    Über den Wissenschaftssumpf, Schwindel, Korruption und Quacksalberei in der Krypto- und Sicherheitsforschung und das Promovieren an der “Exzellenz-Universität” Karlsruhe Weiterlesen »

    Professoren im Knast…

    Hadmut
    2.4.2008 19:51

    Diese Woche hat es – wie der SPIEGEL berichtet – gleich mehrere Professoren erwischt, die im Knast gelandet sind: Weiterlesen »

    Die neue Version von “Adele und die Fledermaus”

    Hadmut
    22.3.2008 19:32

    wird scharf, muss aber leider doch noch ein paar Tage warten, es gibt Neuigkeiten. Weiterlesen »

    Weitere Doktormacher in ganz Deutschland?

    Manchmal wundere ich mich über die Naivität der Journalisten und Staatsanwälte. Im SPIEGEL wird im Zusammenhang mit dem Strafprozess gegen einen Jura-Professor berichtet, daß die Staatsanwalt den Verdacht hat, daß es noch weitere “Doktormacher” in Deutschland geben könnte, die Promotionen gegen Geld verschafft haben. Weiterlesen »

    Neues vom akademischen Titel-Kasperle-Theater

    Hadmut
    25.2.2008 20:37

    Lest mal den da.

    Jahrmarkt der Eitelkeiten, Kasperletheater um Pseudo-Titel und Lametta. Und wer’s genauer wissen will, kann dann noch Ämter, Titel, Würden lesen.

    Das Land Baden-Württemberg und das Hausberufungsverbot für Professoren

    Wieder einmal fragwürdige Praktiken bei der Ämtervergabe: Weiterlesen »

    Die seltsame universitäre Auffassung von IT-Sicherheit

    Hadmut
    23.2.2008 11:21

    Man muß sich in diesem Land eigentlich immer wieder wundern. Pausenlos. Vor allem an Universitäten. Beispielsweise darüber, welche (angeblich wissenschaftliche) Auffassung von IT-Sicherheit da vertreten wird. Weiterlesen »

    Universitäten, Professoren, Hausberufungen

    Wieder mal etwas aus dem Hochschulbereich: Weiterlesen »