Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Parallelen zwischen der mittelalterlichen Kirche und der heutigen Wissenschaft?

Ein Gedanke geht mir schon seit Jahren im Kopf herum und verfestigt sich immer mehr: Unsere heutige universitäre Wissenschaft zeigt immer mehr Ähnlichkeiten mit der mittelalterlichen Kirche. Weiterlesen »

Kein “wissenschaftlich maßgebliches Werk” oder “seriöse Einführungen”

Über Wikipedia, die Universität Karlsruhe und deren (selbsternannte?) Zensoren. Weiterlesen »

Kritisches über die Entwicklung an deutschen Universitäten

Der erste Blog-Eintrag im neuen Jahr zitiert – wie könnte es auch anders sein – einige kritische Stimmen über die Entwicklung an deutschen Universitäten: Weiterlesen »

Ist die Promotion verfassungswidrig?

Ich bereite mich gerade auf die nächste Schlacht vor: Ist die Promotion in Deutschland verfassungswidrig? Weiterlesen »

Student getasert weil er Fragen gestellt hat

An der University of Florida ist es – sofern die Berichte und die Videos stimmen, was man ja heute auch nicht mehr weiß – vor ein paar Tagen zu einem Zwischenfall gekommen, über den man als Wissenschaftler entsetzt sein muß. Weiterlesen »

Das Schweigen der Professorin

Kürzlich hatte die Darmstädter Professorin Eckert noch vor Zeugen behauptet, daß sie ihr Sachverständigengutachten wissenschaftlich vertreten und begründen könnte.

Es kam aber nichts. Null.

Das heißt, es kam doch was. Nämlich vom Darmstädter Rektorat. Man sei nicht damit einverstanden, daß die Professorin ihr Sachverständigengutachten begründet. Unklar ist mir, ob sie nicht will oder kann, und man ihr ein Schweigealibi liefern will, oder ob sie will, man sie aber davor bewahren muß, sich um Kopf und Kragen zu reden.

Grundsätzlich fragwürdig ist aber, daß ein Rektorat überhaupt einem Professor vorschreiben können will, zu was der sich fachlich äußert. Das ist mit der Wissenschaftsfreiheit unvereinbar.

Dazu demnächst mehr…

Millionen für die gekaufte Gefälligkeitswissenschaft?

Nicht nur der SPIEGEL berichtete über die zwei Fälle, in denen Leute einer Universität und einem Institut Beträge in der Größenordnung von 30 Millionen Euro zukommen ließen (hier und hier), vorhin kam auch in den Tagesthemen der ARD ein kurzer Bericht zum Fall des Ehepaars, das Geld hinterlassen hat. Weiterlesen »

Maulkorb für Professoren…

Der SPIEGEL berichtet da gerade etwas über einen Maulkorb für Professoren.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich es gut oder schlecht finden soll. Einerseits habe ich schon mehrfach die schlechten Auswirkungen von Rektoratsdiktaturen beobachtet. Andererseits find ich es fragwürdig, wenn da mal eben zur Verfolgung seiner Interessen den alten Kumpel anruf, der jetzt Minister ist. Das würde nämlich bedeuten, daß der, der den Minister vom Studium her kennt, seine Interessen und Freiheiten besser durchsetzen kann, als der, der halt nicht zusammen mit dem im Hörsaal saß. Es ist irgendwie beides nichts.

Interessant ist jedoch die Formulierung im SPIEGEL-Artikel “zog vor Gericht und bekam Unrecht”. Die kann man auf mindestens drei Arten verstehen (wobei hier aus dem Kontext und den restlichen Ausführungen klar wird, was gemeint war):

  • Könnte heißen, daß er verloren hat und die Entscheidung richtig war. Gegenteil von “Recht bekommen” – er war im Unrecht.
  • Könnte heißen, daß er verloren hat und die Entscheidung nicht richtig war, daß also das Gericht Unrecht entschieden hat.
  • Könnte heißen, daß er gewonnen hat, und die Entscheidung nicht richtig war, zwar Unrecht, aber er hat “bekommen”.

Eine herrlich interpretationsfähige und mehrdeutige Formulierung. Die muß ich mir auf jeden Fall merken…

Gleichzeitig Professor und Fraunhofer-Direktor ?

Bei meinen Nachforschungen ergibt sich gerade folgende Fragestellung: Wie kann eigentlich jemand gleichzeitig ordentlicher Landes-Professor und Direktor eines Fraunhofer-Instituts sein? Weiterlesen »

750 Millionen Dollar von der Princeton University

Der SPIEGEL berichtet von einem Fall, in dem die Familie eines früheren Spenders von der Princeton University 750 Millionen Dollar haben will, Weiterlesen »

Besitz von Hacker-Tools strafbar

Das Bundesministerium der Justiz hat heute mitgeteilt, daß man eine Verschärfung des Strafrechts beschlossen habe, die gegen Hacker, Phishing usw. helfen soll: Weiterlesen »

Die von BMW gekaufte Wissenschaft

Der SPIEGEL berichtete neulich über einen Artikel in der New York Times (“BMW’s Custom-Made University”, inzwischen leider nur noch kostenpflichtig zu haben), in dem berichtet wird, wie BMW die Kontrolle über die Clemson University Weiterlesen »