Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Raspberry Pi: Zweiter Eindruck

Hadmut
2.6.2012 17:10

Arch Linux läuft deutlich besser auf dem Raspberry Pi. Dabei bleib ich erst mal (falls nicht noch was besseres kommt), damit läßt sich recht ordentlich arbeiten.

Wie sie aber irgendwo auf der Webseite schon meinten: Für Anfänger ist es nichts. Man muß halt mit einem gewöhnlichen Konsolen-Unix wie anno dunnemals umgehen können (und wollen). Für die meisten Zwecke, die man mit dem Raspberry im Auge haben könnte, dürfte das aber genau das Richtige sein.

Nachtrag: Nun hab ich auch herausgefunden, wie man das Verhältnis von Video-RAM zu Betriebssystem-RAM ändert. In /boot finden sich die Datei start.elf und die Dateien arm128_start.elf, arm192_start.elf und arm224_start.elf. Das sind Firmware-Dateien für den Graphikprozessor, die die Speicherzuweisung beinhalten. start.elf ist die, die geladen wird. Vom Hersteller vorgegeben sind die drei zur Auswahl, die dem Betriebssystem eben 128, 192 oder 224 der 256 MByte RAM zuweisen. Man kopiert die, die man haben will, nach start.elf und bootet neu. 32 MByte Video-RAM reichen für ne normale Konsole und einface statische Darstellungen völlig aus.

Wäre schnucklig, wenn sie noch eine ganz ohne Video-RAM hinbekämen.

Raspberry Pi : Erster Eindruck

Hadmut
2.6.2012 0:02

Ich hab mir vorhin doch mal etwas Zeit genommen, den Raspberry Pi auszuprobieren. Weiterlesen »