Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wenn zusammenwächst, was zusammen gehört

Hadmut
15.9.2019 11:38

„Diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat” [Nachtrag]

Unser Bundesaußenminister Heiko Maas, der uns gegenüber anderen Ländern vertritt, findet es gut und hält es für „für eine freie Gesellschaft einzutreten und die Demokratie gemeinsam zu verteidigen”, wenn Grönemeyer sagt: „…, dann liegt es an uns, zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat!”

Ich finde jetzt die Stelle nicht, aber soweit ich weiß, habe sich Stalin und Hitler in ähnlicher Weise eingelassen.

Unter normalen Umständen passen „Demokratie” und „Diktieren” nicht in einen Satz. Der zentrale Dreh- und Angelpunkt ist aber, dass Linke den Begriff längst bedeutungsverschoben haben und darunter etwas völlig anderes verstehen, nämlich das „Proletariat” und eben die marxistische „Diktatur des Proletariats” (fast haben wir’s, bei der Diktatur der Proleten sind wir schon), die selbstverständlich zu dumm sind, sich selbst zu vertreten und deshalb von den Eliten und Kadern einer alleinherrschenden Einheitspartei vertreten werden müssen. „Demokratie” wie das mittlere D in DDR.

Wer wählt sowas?

Oder anders gefragt: Welche Bundeskanzlerin hat den denn zum Minister gemacht?

Was ich mich nun frage: Wen genau (und wen nicht) verstehen Grönemeyer und Maas unter „uns”? Wer genau sind da die, die diktieren, und die, denen diktiert wird? Wenn doch (siehe meinen vorherigen Blogartikel) Maas nur wenige Minuten vorher trötete, dass alle Demokratien für alle da und Menschen gleich und gleich viel wert seien?

Wie kann das dann sein, dass es manche gibt, die diktieren, und andere, denen diktiert wird? Wenn doch Demokratie für alle da ist und alle gleich viel wert sind?

All Animals are equal, but some animals are more equal than others? Diktatur der Schweine auf der Farm der Tiere?

Nachtrag: Nochmal als Screenshot in einem Bild: Innerhalb weniger Minuten und direkt hintereinander behauptet Maas (oder sein Medienteam), dass Demokratie für alle da wäre und alle gleichviel wert wären, und dass die einen den anderen zu diktieren hätten, wie eine Gesellschaft aussieht:

Und den schicken wir in die Welt hinaus uns zu vertreten.