Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Loriot lebt!

Hadmut
20.9.2013 23:30

Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, welch herrlich verschrobene Namen Loriot immer erfunden hat? Herr Müller-Lüdenscheidt! Der Kosakenzipfel! Die Herrenboutique in Wuppertal!

Der evangelische Pressedienst meldet, dass Elisabeth Margaretha Hartlieb und Stefanie Schäfer-Bossert den Leonore-Siegele-Wenschkewitz-Preis zur Förderung feministischer Theologie erhalten.

Nicht drüber nachdenken. Einfach nur laut vorlesen und sich dabei den Tonfall und die Stimme von Loriot vorstellen. Futur II bei Sonnenaufgang. Das Bild hängt schief. Das muss einfach von Loriot erdacht worden sein.


7 Kommentare (RSS-Feed)

Toirol
20.9.2013 23:43
Kommentarlink

Ach!


FullxD
21.9.2013 1:43
Kommentarlink

Ein weiteres Beispiel wie Frauen einst durch das Patriarchat unterdrückt worden sind http://moukhsil.wordpress.com/39/

Männer sind, und Frauen auch, überleg dir das mal… Frauen haben auch ihr Gutes…


DerdieBuchstabenzählt
21.9.2013 7:27
Kommentarlink

Ist der auch bei der DFG?

Die fördern so wichtige Forschung wie:

“Förderung durch das DFG Graduiertenkolleg “Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung””

” die Arbeit wurde ausgezeichnet mit dem ,”Hanna-Jursch-Preis” der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) und dem “Leonore-Siegele-Wenschkewitz-Preis” des Vereins zur Förderung feministischer Theologie in Forschung und Lehre e.V.”

http://www.uni-oldenburg.de/theologie/institut/mitglieder-angehoerige/dr-britta-konz/

Schrecklich und schlimm ist es, daß die den Mist wirklich ernst nehmen. Wenn das allerdings Steuergeld kostet, halte ich diesen Unsinn für Betrug, für Trickbetrügerei.


DerdieBuchstabenzählt
21.9.2013 8:59
Kommentarlink

Übrigens Fällt mir zu dem Thema noch ein “Thorsten Schäfer-Gümbel”.

Das soll jetzt aber keine Wahlwerbung sein …

Die Namen sagen nix über den Menschen, ausser die Doppelnamen. Den es gibt auch solche http://www.cajuscaesar.de/


Duschbrauser
21.9.2013 10:38
Kommentarlink

Es gibt eine feministischer Theologie. Wieder was gelernt. “Ein wichtiger Bereich der feministischen Theologie ist die Kritik an der Dominanz männlicher Gottesbilder im gesellschaftlich-religiösen Bewusstsein. ” Ach nee!


michael
21.9.2013 12:05
Kommentarlink

Naja. Hätte sie ein Jodeldiplom, so hätte sie wenigstens was eigenes…


DerdieBuchstabenzählt
21.9.2013 18:37
Kommentarlink

@ Duschbrauser

Ich frage mich schon länger was so ein Theologe so den ganzen Tag macht. Warum der also Geld für sein Hobby bekommt. Was aber genau macht eine “Dr” der feministischen Theologie den lieben langen Tag? Schnüffelt die Jahr oder Jahrzentelang in der Bibel nach Weibern?