Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

DAB+ und Sommerzeit?

Hadmut
1.4.2013 11:37

Scheint sich noch nicht überall herumgesprochen zu haben, dass es sowas wie Sommerzeit gibt.

Ich habe mir in letzter Zeit zwei (zugegebenermaßen für DAB+-Verhältnisse preisgünstige) DAB+-Radios gekauft, ein Sangean DPR-65 und ein Medion MD 83704. Eigentlich war ich auch von beiden ziemlich begeistert, weil der DAB+-Empfang wirklich eine feine Sache ist. Rauscht nicht, die Sender werden sofort gefunden, prima Sache. Und man muss nicht mal die Antenne rausziehen, das geht alles so und direkt. Ich würde mir aktuell kein Radio ohne DAB+ mehr kaufen.

Zwei Kleinigkeiten gabs, aber die haben nichts mit DAB+ zu tun: Das Medion hat einem im Vergleich zu seiner Größe eher dünnen, tiefenarmen Klang. Da sind die Lautsprecher eher dem Preis als der Gehäusegröße angemessen. Aber als Radiowecker prima.

Beim Sangean war ich ja verblüfft, dass ein so kleines Taschenradio einen so guten satten Klang erzeugen kann. Ist der Hammer. Dafür war ich etwas stinkig, weil das Ding zwar einen 5Volt-Eingang hat, aber nicht mit USB-Ladebuchse, sondern mit Rundstecker und proprietärem Netzteil daherkommt, was widersinnig ist. Denn das Netzteil braucht mehr Platz als das Radio und macht daher den Gedanken des Reise- und Taschenradios zunichte. Was nützt die beigelegte hübsche Tasche, wenn man ein Riesen-Netzteil mit sich herumschleppen muss? (Das Radio hat zwar auch Batteriebetrieb, und ist sogar so pfiffig gebaut, dass es auch selbst eingelegte Akkus laden kann, aber gerade dazu braucht man ja wieder ein Netzteil.) Inzwischen liefern sie das Radio statt mit dem proprietären Netzteil mit einem USB-Adapterkabel und einem USB-Netzteil aus, aber man bekommt das Kabel nicht separat zu kaufen. Ärgerlich, taugt daher als Reiseradio nicht, hat sich aber wegen des verblüffend guten und satten Klanges trotz seiner Winzigkeit als Badezimmerradio bewährt.

Aber ach:

Beide Radios zeigen stur MEZ (Winter- bzw. Normalzeit) an. Nix mit Sommerzeit.

Beim Medion gibt es zwar ein Menü zum manuellen Einstellen der Uhrzeit, aber die wird nach 2-3 Sekunden automatisch wieder auf Winterzeit umgestellt, falls man im Menü den automatischen Abgleich der Uhrzeit mit DAB+-Sendern eingeschaltet hat (was man natürlich will, um stets pünktlich geweckt zu werden und die richtige Uhrzeit zu sehen). Erst wenn man den automatischen Abgleich abschaltet, zeigt es die manuell aufgezwungene Doof-Zeit an.

Auch das Sangean zeigt mir die MEZ an. Da gibt es aber erst gar keine Möglichkeit, die Uhrzeit manuell einzustellen.

Is ja toll. Und Firmwareupdates sind bei beiden nicht möglich.

Weiß jemand, wie bei DAB+ die Uhrzeit ausgestrahlt wird? Als GMT mit Zeitzone? Als Ortszeit mit separatem DST-Flag oder wie?


8 Kommentare (RSS-Feed)

Mathias
1.4.2013 12:18
Kommentarlink

Ich hatte das hier mal in einem Kommentar zu DAB-Radios gefunden, evtl. hilft ein wenig Geduld:

“Noch ein kleiner Hinweis: Die Sommer/Winterzeitumstellung ist fehlerhaft, dafür kann allerdings Pure nichts, sondern unsere deutschen Senderbetreiber, die das DAB immer noch stiefmütterlich behandeln. Denn das Twilight hat kein Funkmodul, sondern holt sich die Zeit aus dem DAB-Signal. Die Zeitumstellung auf Sommerzeit passierte jetzt im DAB-Signal aktuell erst am Montag vormittag. Also unbedingt beachten, sonst schläft man länger als gewollt.”


Hadmut
1.4.2013 12:27
Kommentarlink

Das könnte natürlich sein, dass die die Sommerzeit auf DAB+ manuell einschalten, das erst passiert, wenn da wieder jemand zur Arbeit geht und das dann eben erst am Dienstag morgen passiert, weil’s jetzt halt mal auf Ostern fiel.

Also wenn das der Grund wäre… vielleicht müsste ich am Radio auch noch Kohlen einfüllen und Feuer im Kessel machen?


Uwe
1.4.2013 13:38
Kommentarlink

Kein Wunder, daß es nicht funktioniert. Du solltest versuchen, in den Kessel Wasser einzufüllen. Das Feuer entzündest du dann unter dem Kessel.
Uwe


Hadmut
1.4.2013 13:39
Kommentarlink

Jetzt, wo du es sagst…

Wird wohl irgendwas mit Cloud Computing zu tun haben, weshalb man da wie bei der Dampflock Wasser, Druck und Dampfwölkchen braucht.


Joe
1.4.2013 17:43
Kommentarlink

Das hat war mit Zuständigkeiten zu tun: Den GEZ-Sendern glaube ich gar nichts, nicht einmal die Uhrzeit. Zu Recht, wie sich gezeigt hat. In die PTB habe ich merkwürdigerweise noch ein gewisses Vertrauen. Deren Zeitsender und NTP-Server funktionieren störungsfrei.


Ticktack
2.4.2013 5:15
Kommentarlink

Ich habe hier alle funkgesteuerten abgehängt. Die gehen ja immer falsch. Bei mir läuft UTC.
Hast du mal nachgemessen, wieviel Strom das Ding verbraucht? Ich habe so einen funkgesteuerten Radiowecker mit über 10 Watt erwischt.


Daniel
2.4.2013 21:14
Kommentarlink

Heut ist Dienstag, stimmt die Uhrzeit inzwischen? 🙂


Hadmut
2.4.2013 21:18
Kommentarlink

Heute morgen war sie noch falsch, jetzt stimmt sie.