Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ladendieb mit Störsender

Hadmut
21.3.2012 21:35

Jetzt sind schon die Ladendiebe mit Störsendern unterwegs…


7 Kommentare (RSS-Feed)

bauerber
22.3.2012 19:17
Kommentarlink

Die haben auch gerne mit Alufolie ausgeschlagene Taschen dabei, oder wickeln die Sender in Folie ein.
INteressant ist auch, dass zur Zeit gerne Geräte verkauft werden, mit denen man die verschlüsselten Signale von Autofernbedienungen aufzeichnen und dann wieder abspielen kann. Da merkt man noch nnicht mal, dass man beklaut worden ist…


Numbercruncher
22.3.2012 20:10
Kommentarlink

Da hab ich mir für den Fall, dass irgendein Kaufhausdetektiv mal schief gucken und mir einen Diebstahl unterstellen sollte, das schöne Argument “Vertrauen Sie Ihrer Alarmanlage nicht?” zurechtgelegt und dann sowas.

Btw wird in dem Artikel mal wieder schön betont, dass der Typ Serbe ist, als ob das was zur Sache täte.


bauerber
22.3.2012 20:44
Kommentarlink

Früher(tm) gab es mal die Regel, dass die Nationalität eigentlich keinen Nachrichtenwert hat. Naja, times change, oder so.
Erstaunlich ist allerdings, dass sich relativ viele (scheinbar) organisierte Gruppen aus ehemaligen Ostblockstaaten mit solchen Gerätschaften rumtreiben.


Hadmut
22.3.2012 20:52
Kommentarlink

Entweder etwas hat Nachrichtenwert oder nicht. Durch eine Regel kann man das nicht ändern oder festlegen.


bauerber
22.3.2012 22:03
Kommentarlink

Die ‘Regel’ war einfach nur, dass die reisserisch dargebrachte meldung ein mitglied von §VOLKSGRUPPE habe diesen oder jenen Gesetzesbruch begangen nich per se (also aufgrund der $VOLKSGRUPPEnzugehörigkeit) Nachrichtenwert hat.
In der regel ist es komplett unwichtig, ob ein Serbe oder ein Deutscher einen Ladendiebstahl begangen hat. Die Nationalität hat in diesem Fall keinen Nachrichtenwert.


bauerber
22.3.2012 22:04
Kommentarlink

Die Regel hat sich ja auch nicht geändert. Sie wird halt nicht mehrt befolgt.


nadar
23.3.2012 23:57
Kommentarlink

@bauerber: Das mit der Aufzeichnung von Fernbedienungssignalen kann man bereits beim BofH vom Ende der neunziger Jahre des letzten Jahrtausends nachlesen.