Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Hab ich den Beruf verfehlt?

Hadmut
2.3.2012 13:28

Hätte ich Wall-Street-Manager werden sollen? Zumindest kann ich mir eine Spülmaschine in der Küche leisten.


Ein Kommentar (RSS-Feed)

Hanz Moser
2.3.2012 20:25
Kommentarlink

Armut ist immer relativ und der gefühlte Wohlstand immer abhängig vom Referenzmaß. Ich glaube was das angeht kennt der Mensch als Herdentier immer nur die Orientierung am sozialen Umfeld und der eigenen, kurzfristigen Historie.
Ich hab früher schon meiner Mutter bei Gelegenheit gesagt, sie könne sich ihr Geschwätz von den Kindern in Afrika sonstwohin stecken, angebrannter Milchreis schmecke für jeden Westeuropäer scheiße und sie solle ihn doch nach Afrika schicken.

Ich kann den Mann durchaus verstehen. Wenn man plötzlich seine Lebensgewohnheiten ändern muss, weil das Geld fehlt, fühlt man sich arm. Dabei ist es völlig egal, ob man plötzlich eine Fahrzeugklasse absteigen muss oder die Entscheidung ob es Fleisch oder Nudeln zum Essen gibt vom Geldbeutel abhängig machen muss. Wenn man es besser gewohnt ist, fühlt sich das arm an.
Aber als ausgerechnet im Marketing Arbeitender ist er ein ziemlicher Depp, wenn er auch noch im Rahmen eines Interviews durchblicken lässt, dass er keinen absoluten Bezug zu seiner Situation hat.