Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Notstand in Nigeria ausgerufen

Hadmut
30.11.2021 1:45

Ratet mal, warum.

In Nigeria hat man laut Mopo den Notstand ausgerufen. Nicht wegen COVID-19 oder Ebola, Hunger, Dürre oder Klimawandel, Hochwasser oder Vulkanausbruch, sondern wegen eines massiven Anstiegs der Vergewaltigungen. Das große Rammeln.

Apropos Fortpflanzung: Scrollt hier mal runter auf „Bevölkerung von Kenia (1951 – 2021)“ und schaut Euch auch die zwei Tabellen darunter an.

Saubere Exponentialkurve.

Kenia hatte 1951 noch 6 Millionen Einwohner, heute sind es rund 55 Millionen. Also eine Verneunfachung innerhalb von 70 Jahren. Die Prognosen sind nicht ganz so derb, sie gehen davon aus, dass es bis 2100 142 Millionen Leute in Kenia geben wird.

Nur zum Vergleich: Deutschland hat derzeit etwa 358 tausend Quadratkilometer, und derzeit knapp 84 Millionen Einwohner. Undgefähr 232 Einwohner pro Quadratkilometer.

Kenia hat 580 tausend Quadratkilometer, damit derzeit etwa 90 bis 95 Einwohner pro Quadratkilometer, die Angaben gehen da etwas auseinander. Bei 142 Millionen Leuten bis 2100 dann aber bei 245 Einwohner pro Quadratkilometer sein, also höher als Deutschland jetzt.

Nur mit dem Unterschied, dass wir hier ein hochgezüchtetes Industrieland mit gutem Anbauklima sind, mit dem wir hohe Erträge aus dem Boden holen können.

Ratet mal, wo die dann alle hinwollen, wenn es dort zu eng wird oder nicht genug zu essen da ist.

Und Afrika besteht nicht nur aus Kenia und Nigeria. Die haben da noch ein paar mehr.