Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Familie MINT

Hadmut
28.11.2021 19:00

Es besteht noch Hoffnung.

Doch noch was anderes als Gender-Klima-Gerechtigkeitswahn bei der Jugend?

Im Rahmen der Videoaktion #MeinTagistMINT machte sich Anna aus Germaringen mit ihren Geschwistern Claudia und Andreas auf die Suche nach MINT in ihrem Zuhause. Sie wurden fündig und überzeugten die Jury mit ihrem Video.

„#MeinTagistMINT“ ist eine Aktion der Allianz für MINT-Bildung zu Hause, einer Initiative des BMBF und der MINT-Arbeitsgruppe der KMK. Sie entstand 2020 als Reaktion auf den ersten pandemiebedingten Lockdown, um in Zeiten bundesweiter Schulschließungen außerschulische digitale Lernangebote zu bündeln. Der Wettbewerb soll Kinder und Jugendliche motivieren, MINT Phänomene zu entdecken und zu hinterfragen.

Ergebnis: Ersten Preis gewonnen.

Ist das nicht wunderbar, dass es auch noch Leute unter 40 gibt, die sich für Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessieren und merken, wo das überall drinsteckt, statt immer nur auf das böse Patriarchat zu schimpfen und demonstrieren zu gehen?

Gut, bei der Kameraführung ist noch etwas Luft nach oben, da müssen wir alle noch ein bisschen üben (ich ja auch), aber die Richtung stimmt schon mal sehr gut, sich einfach mal klar zu machen, was wo wie drinsteckt und warum was wie funktioniert und was uns wichtig ist.

Und dann haben die auch noch eine Frauenquote von 2/3.