Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Lauterbach?

Hadmut
26.11.2021 18:54

Bei mir kommen jede Menge Zuschriften rein,

die Karl Lauterbach für völlig inakzeptabel und ungeeignet halten. Schon so oft habe er daneben gelegen. Mein Blogartikel dazu sei völlig falsch.

Es kamen bisher exakt 0 Zuschriften dazu rein (und bei Scholz vermutlich auch nicht mehr), wer denn für den Job Gesundheitsminister geeignet und akzeptabel wäre.

Da stellt sich dann eine zentrale Frage.

Wieso wird eigentlich die SPD in Deutschland zur stärksten Partei gewählt, wenn wirklich niemand, nicht das Publikum, nicht die Presse, nicht meine Leser, nicht Scholz, nicht mal die SPD selbst weiß, wer da die derzeit akuteste Problemstellung unserer Zeit bearbeiten könnte?

Hat die SPD am Ende nur einen Hoax-Wahlkampf gemacht, in dem es nur darum ging, möglichst viele Abgeordneten-Posten zu sammeln, bei denen man 200.000 im Jahr bekommt, aber als Opposition nichts arbeiten muss, und rein versehentlich gewonnen – und weiß nun nicht weiter?

Oder waren es einfach nur die Merkel-CDU-Protest-was-anderes-Wähler und dann noch die Eigentlich-grün-aber-Baerbock-ist-so-doof-Wähler, dass Scholz sich einfach nur in den Wind stellen musste ohne was zu sagen oder zu planen, und genug Stimmen abbekam?

Es war ja öfters die Rede davon, dass Laschet und Baerbock sich um Kopf und Kragen geredet haben, während Scholz so wenig einfiel, dass er einfach gar nichts gesagt hat und damit nach dem Prinzip Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, die anderen auf ungefähr ähnliche Weise abhängte, wie die BILD zum führenden deutschen Investigativmedium wurde, nämlich einfach nur durch die relative Verschlechterung aller anderen?

Wie geht das jetzt eigentlich weiter?

Warten die mit der Wahl von Scholz zum Kanzler, bis der jemanden gefunden hat, und die alte Regierung bleibt geschäftsführend so lange im Amt, oder ernennen die den gleich und dann bleibt das Amt offen, bis der jemanden findet?