Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Frauen, Kinder, Schwangere

Hadmut
18.11.2021 0:14

Sehen ganz anders aus als in der Tagesschau und dem heute journal.

Das da (sollte man sich archivieren) ist angeblich ein Video von den Verhältnissen an der Grenze zwischen Polen und Belarus.

Alles sehr herzlich.

Und so ergreifend, wie da die armen geflüchteten Seelen um Asyl, ein Dach und einen Krumen Brot flehen.

Weil es doch immer heißt, die seien so nett und friedlich, Fachkräfte obendrein.

Die Tage fragte mich einer, warum man sich eigentlich über Lukaschenko aufregen und ihn als Verbrecher hinstellen kann, weil er uns einfach Flüchtlinge reinpumpt, andererseits aber die Mittelmeerschlepperflotte und die Leute, die sie fördern, wie die Kirchen oder die Rackete, bejubeln kann, obwohl sie doch genau dasselbe machen: Männer nach Deutschland pumpen.

Na, hätte ich gedacht, das ist doch klar, den Unterschied kenne ich: Die einen machen das mit Wasser, die anderen ohne. Stimmt aber nicht, denn die Polen holen das mit dem Wasser ja nach, damit sich das so ein bisschen nach Mittelmeer anfühlt.

Die Frage aller Fragen ist dann natürlich, wie diese Leute sich dann in Deutschland mal aufführen, wenn sie nicht sofort bekommen, was sie wollen.

Irgendwie bin ich da selbst nicht auf dem Stand der Zeit.

Wenn ich aus meinem Land hätte fliehen müssen, weil da Krieg ist, und nicht mal einer von außen, sondern so eine Innenangelegenheit, und ich würde irgendwo darum bitten, dass sie mich da reinlassen, würde ich da möglichst brav und höflich auftreten, möglichst freundlich und bekömmlich erzählen, wer ich bin, was ich kann, wie ich mich da nützlich machen könnte, und mit Verbeugung möglichst nett um Einlass und Duldung bitten und von vornherein versuchen, nicht als störend wahrgenommen zu werden.

Wenn ich dann sowas da sehe, dann frage ich mich, was an der Story, die uns die Medien auftischen, überhaupt, auch nur ansatzweise stimmen kann. Zumal es Aufnahmen gab, auf denen die Leute angeblich ihre Pässe verbrennen, weil sie keine Flüchtlinge sind, aber auf Flüchtling machen wollen.

Und genau solche Leute werden gerade nach Deutschland reinverdichtet.

Um, wie man uns sagt, den Fachkräftemangel zu beheben. Und wegen der Frauen, der Kinder, der Schwangeren.

Was glaubt Ihr denn, wie das dann läuft, wenn die das irgendwann mal für verfehlt halten, dass Ihr eine Wohnung habt und sie nicht.

Wer, glaubt Ihr, wird Euch dann zu Hilfe kommen?

Vor allem: Wer in der Regierung wird dann noch der Meinung sein, dass Euch Hilfe oder eigentlich auch die Wohnung noch zusteht?

Die eigentlich aktuelle Frage ist aber:

Warum sieht das auf Youtube so ganz anders aus als in unseren Medien, im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen und der Presse?