Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Mercedes Keyless Go – Keyless Theft

Hadmut
12.11.2021 17:53

Autodiebstahl und IT Sicherheit.

Gerade wieder ein Bericht im Fernsehen: Sehr teures Auto (sah nach Mercedes aus, zeigten auch einen Mercedes Schlüssel, die bieten das Keyless Go auch an) wurde nachts vom Privatgrundstück einer Frau gestohlen.

Das Keyless Go-Prinzip: Man muss den Schlüssel nicht mehr benutzen und ins Zündschloss stecken, sondern nur noch bei sich tragen. Funktioniert dann kontaktlos.

Die Überwachungskamera zeigte: Die Diebe gingen mit einer Antenne am Haus entlang, um durch die Wand oder Haustür Funkkontakt zum Schlüssel zu bekommen, und das zum Fahrzeug übertragen, haben also die Entfernung überbrückt. Quasi ein Man-in-the-middle-Angriff. Und konnten dann das Fahrzeug einfach starten.

Die Polizei meinte, das würden „osteuropäische Banden“ jetzt halt so machen.

Da stellen sich mir zwei Fragen:

  • Wer erfindet denn so einen Scheiß? Das sind doch elementare Entwurfsfehler. Da hat doch irgendwer nur noch an Lifestyle und bequemes, zeitgeistiges Handy-Nutzer-Generations-Leben gedacht und kein bisschen an IT-Sicherheit.
  • Die wichtigere Frage: Wie konnte so ein Mist denn überhaupt eine Straßenzulassung bekommen?

§ 38a Absatz 1 StVZO:

Personenkraftwagen sowie Lastkraftwagen, Zugmaschinen und Sattelzugmaschinen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 t – ausgenommen land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen und Dreirad-Kraftfahrzeuge – müssen mit einer Sicherungseinrichtung gegen unbefugte Benutzung, Personenkraftwagen zusätzlich mit einer Wegfahrsperre ausgerüstet sein. Die Sicherungseinrichtung gegen unbefugte Benutzung und die Wegfahrsperre müssen den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entsprechen.

Gar nicht einfach, diesen Anhang online zu finden, was, soweit ich herausfinden konnte, daran liegt, dass es die Anlage in deutschem Recht so nicht (mehr) gibt, sondern das auf einen Wust von EU-Richtlinien verweist.

Da machen sie ein Riesenverwaltungsding draus. Aber ein Fahrzeug, das man ohne Schlüssel und ohne jede Beschädigung und Gewaltanwendung einfach so wegfahren kann, und das nicht aufgrund eines Hacks oder unerkannten Sicherheitsloches, sondern kraft Konstruktion, verhindern sie nicht.

Es ist mir schleierhaft, wie Daimler für sowas eine Straßenzulassung bekommen konnte.

Ich glaube mich aber so entfernt erinnern zu können, dass zu einem anderen Vorgang mit einem anderen Hersteller mal irgendwo stand, dass die Fahrzeuge der einschlägigen großen Hersteller gar nicht mehr geprüft werden, sondern die sich das quasi selbst bestätigen, dass sie alle Vorschriften erfüllen und man ihnen das einfach so glaubt. Wer war das noch … wer war das noch … ach, nee, das war nicht mit Autos, das war Boeing mit seinen abstürzenden 737. Da hieß es, dass die sich die Zulassung für ihre Flugzeuge effektiv selbst ausstellen.

Wirft natürlich die Frage auf, ob das noch vertretbar ist, dass wir längst alle mit kontaktlosen Giro- und Kreditkarten rumlaufen. Ist mir in Dubai (wieder) aufgefallen, dass da kaum noch jemand mit Bargeld zahlt, sondern alle nur noch ihre Kreditkarte kurz an den Kartenlesen halten, fertig. Bon nur auf Nachfrage, und vorher überhaupt wissen zu wollen, was es kostet, Preisschilder, sind auch nicht immer selbstverständlich. Ist den meisten Fällen ist es den Leuten schlicht egal, weil es andererseits auch keine so großen Ausreißer gibt. Aber: Da gibt es gewisse Grenzen, und dem Risiko steht immerhin ein Vorteil gegenüber, nämlich der höhere Durchsatz an den Kassen, was man zum Beispiel an den hochfrequentierten Minisupermärkten auf der Expo sah, wo die Leute Getränke kauften und wegen Corona-Grenzen für Leute im Laden lange anstehen mussten. An der Kasse geht’s dann aber wirklich zack-zack-zack. Zahlen im Sekundentakt. Und auch in unseren Supermärkten hat man gerade den Vorteil, nicht mehr die Tastatur betippen zu müssen und dass es eben auch etwas schneller geht. Man hat also einen Vorteil, gegen den man das Risiko geringerer Sicherheit abwägen kann.

Wo aber ist der Vorteil von so einem Auto?