Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Der Hang der SED zum Terrorismus

Hadmut
11.11.2021 0:06

SED und RAF hatten sich lieb.

Ein Rechtsanwalts-Update.

Wusstet Ihr eigentlich, dass Gregor Gysi von den Linken „Kim Teresa S.“ anwaltlich vertritt, die vom OLG Frankfurt wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung verurteilt wurde, nachdem sie mit ihrem Mann nach Syrien gegangen war, um sich dem IS anzuschließen.

Gysi hat Revision eingelegt.

Nun bin ich ja der Meinung, dass es richtig ist, dass auch Terroristen vor Gericht anwaltlich vertreten werden. Wenn wir schon Kryptologen und Blogger die Grundrechte nehmen, sollten wenigstens Terroristen sie noch haben. Zumal sie sich dann auch der Sympathie und des Beistands des Bundesverfassungsgerichts gewiss sein kann, weil „Syrien“ drin vorkommt.

Trotzdem verwundert mich diese Kombination mit Gysi.

Ich weiß, dass Gysi Anwalt ist, aber ich hätte ihn doch eher für eine Politiker gehalten. Und vor allem für einen Promi und Reichen, den man nicht einfach mal so beauftragen kann, sondern der sich seine Fälle aussucht. Und billig ist der wohl normalerweise auch nicht. Wie soll sich jemand in einer solchen Situation so einen Anwalt leisten können? Es sei denn freilich, er macht es pro bono.

Dass sie ihn als Pflichtverteidiger zugewiesen haben, halte ich für ziemlich ausgeschlossen, Gysi ist laut Wikipedia 73 und laut Linke wieder im Bundestag, ich glaube, der hatte eines der drei Direktmandate. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man den gegen seinen Willen als Pflichtverteidiger einspannen könnte oder würde. Da würde man eher junge bis mittlere Anwälte nehmen, die nicht zu viel zu tun haben, aber keinen Abgeordneten im Rentenalter. (Weiß nicht, ob man jeden auch alten Anwalt verdonnern kann, der noch als Anwalt zugelassen ist, aber der kann immer sagen, dass er unabkömmlich ist.)

Ich will und werde hier natürlich überhaupt nicht darüber mutmaßen und spekulieren, ob und welche Verbindungen es zwischen Linker und Islamischem Staat, Migration und sowas allem geben könnte. Dafür fehlt es schlicht an Informationen.

Aber „normal“ finde ich es jetzt auch nicht.