Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Gibt es eine dubiose Verbindung zwischen Presse, Rot-Grün und den Landesmedienanstalten

Hadmut
10.11.2021 16:26

Das ist jetzt sehr seltsam. Sehr, sehr seltsam.

Ein Leser schreibt mir was zu der Sache mit dem Blauen Boten.

Es sehe wie eine Rache oder Retourkutsche dafür aus, dass der blaue Bote dem STERN mal mangelnde Sorgfalt vorgeworfen habe:

Mmmh. Da wabert so dunkel was in meinen Erinnerungen.

Stimmt. Da war doch mal was. Das “Twitter-Mädchen” Bana aus Syrien. Da hätte ich mich jetzt aktiv nicht mehr dran erinnert. Schon gar nicht an die Protagonisten und Antagonisten.

RT schreibt:

Das Magazin Stern geht mit zwei weiteren Gerichtsverfahren gegen den Blogger Jens Bernert (Blauerbote.com) vor, wie dieser mitteilt. Anlass ist ein Artikel aus dem vergangenen Jahr, in dem Bernert den Stern-Redakteur Marc Drewello als “Nachrichtenfälscher” und “Fake-News-Produzent” bezeichnet hatte und ihm unterstellte, “Falschmeldungen zu Propagandazwecken” zu produzieren. Bernert fasst den Vorgang aktuell auf seinem Blog so zusammen:

Seit über einem Jahr überzieht mich der Stern (Bertelsmann-Konzern) und sein Journalist Marc Drewello mit Klagen, weil ich seine “Berichterstattung” zum Kriegspropagandafall “Bana Alabed” kritisiert habe. Der Stern hatte in dem Artikel “Twitter-Konto von Siebenjährigen aus Aleppo gelöscht” die Bana-Alabed-Story als die pure Wahrheit verkauft. Es handele sich beim Fall “Bana Alabed” nicht um eine Lügengeschichte, behauptet der Stern immer noch vor Gericht. Es drohen hohe Geldstrafen und ein halbes bis zwei Jahre Haft – für mich wohlgemerkt.

Moment mal, Moment mal, Moment mal, noch mal langsam, für einen alten Mann wie mich.

Habe ich das jetzt richtig verstanden?

  1. Der STERN macht Propaganda für Syrien-Flüchtlinge, süßes kleines begabtes Mädchen mit Knopfaugen.
  2. Der Bote schreibt, dass daran was nicht plausibel ist. (Ich kann mich erinnern, dass ich das damals auch nicht plausibel fand.)
  3. Der Hitler-Tagebuch-STERN überzieht den Boten mit Klagen, weil es mit der Ehre des Sterns unvereinbar wäre, als Fälscher dazustehen.
  4. Und zusätzlich hämmert die staatliche Landesmedienanstalt auf dem Boten herum, und zwar so, dass es wie eine 1:1 Retourkutsche aussieht?

Stinkt das nicht nach allerübelstem Machtmissbrauch und Verstrickungen Rot-Grün-Presse-Syrien?

Und das in einer Zeit, in der das Bundesverfassungsgericht zum parteidirigierten korrupten Totalausfall geworden ist.