Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Der MAC-Adressen-Corona-Barcode des Grauens

Hadmut
10.11.2021 4:11

Oh, Leute, wirklich jetzt.

Korrelation, Kausalität, und überhaupt.

Ein Leser fragt an, ob das da denkbar wäre:

Die „Impfung“ enthält einen Barcode

„Geimpfte“ würden durch die Impfung einen „Barcode“ verpasst bekommen, der dann im Handy in der Bluetooth-Liste auftaucht, erkennbar daran, dass die MAC-Adressen keinem Hersteller zugeordnet seien:

Es sieht dann so aus, als hätten „Geimpfte“ alle eigene individuelle Codes im Format einer MAC Adresse, die als Liste auf dem Bildschirm angezeigt werden, nachdem Bluetooth in den Einstellungen aktiviert wurde und die Umgebung nach verbindungsfähigen Geräten abgesucht hat. […]

Aber jetzt kommt das Merkwürdige: Diese Codes haben zwar das Format einer MAC- Adresse, es lassen sich aber anhand der 12-stelligen Codes keine Gerätehersteller zuordnen!

Man kann im Netz z.B. bei https://ouilookup.com/ tracken, welche Zeichenpaare welchem Hersteller zugeordnet sind. Die meisten der angezeigten Adressen ergeben bei einer Suchanfrage allerdings kein Resultat!

Was oder wem sind diese Adressen also zugeordnet?

Je mehr Menschen in der Nähe sind, desto mehr Adressen erscheinen und die Liste ändert sich fortlaufend. Wenn niemand in der Nähe ist, erscheinen auch keine Codes.

Auch wenn ich kein IT-Profi bin, ein wenig kenne ich mich mit Computern aus, aber so etwas habe ich noch nie zuvor gesehen.

Die Tatsache, dass diese Codes oder MAC-Adressen keinem Gerätehersteller zugeordnet werden können und dass sich die Codes mit den wechselnden Personen in der Nähe ständig ändern, lässt nur den Schluss zu, dass die Menschen selbst die adressierten Geräte sind.

Ob sowas denkbar ist, fragt der Leser an.

Gute Güte.

Ja. Natürlich. Klar ist das denkbar. Jeder Geimpfte taucht im Bluetooth-Scan mit einer eigenen MAC-Adresse auf. Weil inzwischen jeder, vor allem jeder Geimpfte für die App, ein Handy in der Tasche hat. Das ist das Handy, was man da sieht. Nicht der Impfstoff im Blut.

Selbst wenn man vom Barcode des Grauens überzeugt ist: Kommt eigentlich keiner mal auf die Idee zu gucken, ob das mit

  • Ungeimpften
  • Geimpften vor und nach ihrer Impfung
  • Geimpften ohne Handy

anders ist? Ob es denn, so absurd die Idee ist, überhaupt eine erkennbare Korrelation mit der Impfung gibt?

Seid Ihr mal auf die Idee gekommen, sich zum Bluetooth-Messen statt vor „vor einem Supermarkt mit regem Publikumsverkehr“, wo Ihr wirklich jeden Scheiß empfangt, jedes China-Headset, jedes Taiwan-Handy, und sich alles ständig ändert, einfach mal in den Wald gestellt, wo Ihr erst mal gar nichts empfangt, nichts mit Bluetooth, das auch geprüft, und dann mal einen nackten Geimpften hingestellt, um zu sehen, ob der dann in der Liste auftaucht?

Mal überlegt, dass Bluetooth auf 2,4 GHz sendet, wie lange da die Antenne sein muss? Mal einen Bluetooth-Ohrhörer genauer angeguckt?

Mal überlegt, wo der Strom dafür herkommen soll?

Sowas ist doch zum Heulen.

Man sieht auf dem Handy irgendeinen Scheiß, den man nicht versteht, aber der sich verändert, und folgert daraus, dass Geimpfte einen Barcode bekommen haben, der im Handy dann als nicht herstellerzugeordnete MAC-Adresse im Bluetooth auftaucht.

Echt jetzt. Leute. Bitte.

Selbst wenn man, wofür ich Verständnis habe, keine Ahnung von Computerzeugs hat, kann ja nicht jeder haben, muss man doch mal in der Lage sein, zumindest zwei Gedankengänge zu fassen:

  • Wenn man, wie der fragende Leser und teils auch der Autor, einräumt, dass man sich damit nicht auskennt, dann ist es richtig, wie der Leser, jemanden zu fragen, der sich auskennt, aber nicht wie der Autor Schlussfolgerungen zu ziehen.
  • Es muss einem doch klar sein, dass wenn man vor dem Supermarkt steht und das Gewusel misst, egal, wie sehr man das missversteht, daraus keinen Rückschluss ziehen kann, dass es die Geimpften wären, die da auftauchen.

Wenn meine Schlussfolgerung stimmt und es die „Geimpften“ sind, die in dieser Art und Weise adressiert sind, kann von nun an jeder Smartphonebesitzer (außer iphone) mit seinen eigenen Augen sehen, worum es bei der ganzen Covid-Agenda geht. Jeder kann das selbst überprüfen! Auch die „Geimpften“ können es probieren, wenn sie denn wollen. Sie können irgendwohin gehen wo sie mit sich alleine sind und es dort ausprobieren. Der Code oder die Adresse oder die Nummer, oder wie man es auch immer nennen will, die auf ihrem Bildschirm auftaucht, egal wann sie nachschauen, ist ihre persönliche Number-of-the-Beast.

Es sieht so aus, als hätte die globale Machtelite das gesamte Covid-Panik-Theater u.a. deshalb inszeniert, um mit den „Impfungen“ den Menschen eine Flüssigkeit zu injizieren, deren enthaltenes Graphenoxid sich im Körper selbstorganisierend (diese Fähigkeit der Selbstorganisation ist eine der bemerkenswertesten Eigenschaften von Graphenoxid) und unter Inanspruchnahme der körperlichen Ressourcen wie bspw. Sauerstoff und Eisen zu einer Art künstlichem Nervensystem oder Mikrochip zusammensetzt. Dies bedeutet, dass die Injizierten in menschliche Antennen verwandelt werden, die entweder direkt über 5G-Frequenzen oder über das stetig bei sich getragene Smartphone, mit dem Smartgrid verbunden sind und elektromagnetische Frequenzen sowohl ausstrahlen als auch empfangen können. Was das bedeutet kann sich wohl jeder selbst ausmalen…

Oh, ja.

Graphen, der Wunderstoff, der sich im Körper gleich von selbst zu einem Bluetooth-Chip samt Antenne zusammenbastelt, und zu senden anfängt. Wenn sowas ginge, hätten sie nicht 10 Jahren am BER basteln müssen, sondern einfach eine Wagenladung Graphen hingekippt. Wie beim Terminator. Oder den Borg.

Nur weil etwas „selbstorganisierend“ ist und Kristalle oder Polymere bilden kann, wird daraus noch lange kein funktionsfähiger Microchip. Und wenn doch, warum dann ausgerechnet Bluetooth und kein DVB-T2-Empfänger? Oder DAB+? Oder ein Taschenrechner. Oder ein Ovulationskalkulator? Oder eine Nagelschere?

Selbst wenn sowas möglich wäre: Glaubt Ihr ernsthaft, eine Regierung unter Merkel bekäme sowas hin? Neuland? Die kriegen doch in IT wirklich gar nichts hin und rennen rum wie geköpfte Hühnchen. Und vor diesen IT-Versagern habt Ihr eine solche Angst? Glaubt Ihr wirklich, die würden sowas hinkriegen, selbst wenn es das gäbe? Diese Idioten, die nicht mal ihre Behörden wieder in Gang kriegen, wenn’s mal rappelt?

Langsam bilden die Leute richtige Corona-Neurosen.