Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Entschwängerte

Hadmut
6.11.2021 21:01

Uuuuh.

Helene Fischer ist bewundernswert. Sie kann wirklich singen, was sie will, einfach alles, egal was – es klingt immer gleich. Resultatskonstant wie ein Aktenvernichter, und man erkennt schwer, was es vorher mal war.

Mir fiel bei „Wetten dass!?“ gerade auf, wie man die medientechnisch entschwängert hat. Weißer Blazer unter darunter durchgehend schwarze Hose mit schwarzem Oberteil, völlig lichtschluckend, kein Hosenbund, keine Kontur, einfach nichts zu erkennen, und der weiße Blazer sorgt für entsprechende Belichtung der Kamera, damit die Figur völlig nach unten absäuft und jede Zeichnung weg ist. Normalerweise wäre das ein fotografischer Fehler, aber hier hat man das absichtlich eingesetzt, und sie auch immer nur in der Portraitansicht oder in der Totalen aus der Entfernung gezeigt.

Hätte es nicht in der Zeitung gestanden und hätte Gottschalk es nicht vorher und nachher angesprochen, hätte man es tatsächlich nicht gemerkt, weil nicht gesehen, dass die einen Schwangerschaftsbauch hat.

Schönes Beispiel, wie man mit Fernsehen täuschen kann. Man lässt jemanden als Hauptperson auftreten und einen ganzen Auftritt hinlegen, und man sieht den Schwangerschaftsbauch überhaupt nicht.