Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Von der Verblödung einer ganzen Gesellschaft

Hadmut
21.2.2020 0:52

Land unter in Down under.

Wer englisch versteht, kann sich mal diesen Beitrag von Sky.news.com.au anschauen (ca. 5 Minuten). In Australien sind die Medien noch in der Lage, gesellschaftliche Misstände zu erkennen und zu beschreiben, und nicht nur, wie bei uns, jeden zu beschimpfen, der sie anspricht.

Sie beschreiben sehr ernst, dass die Schüler in Australien immer schlechter werden, dass sie im Lesen schon eineinhalb Jahre hinter gleichaltrigen Schülern des Jahres 2000 zurückliegen und in Mathe sogar vier Jahre hinter chinesischen Schülern.

An Geld würde es nicht mangeln, aber selbst die Lehrer seien nicht mehr zu gebrauchen. Sie würden es mitunter in sechs Jahren nicht schaffen, ihren Abschluss zu machen, der af drei Jahre ausgelegt sei. Auch Lehrer müssten eigentlich akademische Fähigkeiten aufweisen und früher habe man sie aus dem besten Drittel rekrutiert, aber das sei jetzt anders. Sie bezieht sich dabei auf eine „Report, der heute im Sydney Morning Herald erschienen sei”, und dazu passend habe ich diesen und diesen Artikel dort gefunden, wo es eben wie in der Sendung heißt:

One in two aspiring teachers are failing to finish their degree within six years, and the number of students accepted into education courses with ATARs lower than 50 has grown fivefold over the past decade.

Und sie sagt, dass es eben an den neumodischen Lehrmethoden liegt, in denen jeder machen kann, was er will, man also auch indigenious science statt science. Überspitzt gesagt (und mit Blick eher auf die Vorgänge an den Unis in Südafrika als in Australien, aber das ist mir so in Erinnerung geblieben): Zauberei muss genauso gut und als genauso wichtig bewertet werden wie Physik und Chemie.

Man habe festgestellt, dass man sich „rückwärts bewege”, in jeder einzelnen Hinsicht gegenüber dem Rest der Welt zurückfalle.

Australien geht gerade an linker Ideologie und linker Lehrmethodik zugrunde, aber immerhin merken sie es und haben noch eine Presse, die das aussprechen kann (im Gegensatz zu uns).

Man kann sich die Frage stelle, ob das aus schierer Blödheit passiert, oder ob das sogar das gewollte Ziel im Rahmen einer Welt-Nivellierung ist.

Ein Bildungsland kollabiert.

Kurios: Eine der Haupteinnahmequellen Australiens ist es, Universitätsausbildung für hohe Studiengebühren an chinesische Studenten zu verkaufen. Das wird nicht mehr lange möglich sein. Es wird nicht mehr lange dauern, und dann ist es umgekehrt.