Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die vollautomatische Männer-Melk-Maschine

Hadmut
8.8.2014 18:17

Schöne neue Welt … oder Satire? Darauf läuft’s dann wohl in Zukunft hinaus.


30 Kommentare (RSS-Feed)

User
8.8.2014 19:00
Kommentarlink

OMG… das ist doch nicht echt oder?


kokko
8.8.2014 19:48
Kommentarlink

In Kombination mit dem oculus rift könnte was draus werden (die Robotik wird es wohl in diesem Leben nicht mehr all zu weit bringen außer die Japaner halten sich echt ran). Muss für den Hausgebrauch bloß noch ein bisschen billiger werden…

Der gesammelte Samen der Männersingle-Haushalte wird dann -je nach Kaufkraft- an die Frauensingle-Haushalte verkauft. Wenn Männer eigene Kinder aufziehen wollen gibt es Leihmütter aller Art aus dem Katalog. Blendende Zukunft!


Marcionit
8.8.2014 19:58
Kommentarlink

Die meist benutzte Männer-Melk-Maschine heißt “EHE”!


pjüsel
8.8.2014 20:02
Kommentarlink

Die haben den HD-Bildschirm vergessen 😀


C
8.8.2014 20:16
Kommentarlink

Der nächste Schritt wird dann der Anschluss eines Inkubators sein.


_Josh
8.8.2014 21:22
Kommentarlink

Offenbar kann ich es nicht häufig genug wiederholen:
Nicht so schnell, Doc. Wovon sprechen Sie? Was passiert mit uns in der Zukunft? Werden wir da Idioten oder so was in der Richtung?
— Marty McFly, “Zurück in die Zukunft”, Teil 1, 1985

Mittlerweile sind die gelben digitalen Nativen zu dumm zum Lurch würgen, nicht zu fassen.
🙁

Höchste Zeit, daß uns Steinallobjekt 0815/4711-GaGA mit voller Wucht trifft.


Dirk
8.8.2014 21:26
Kommentarlink

Wenn die billiger werden, könnte das ein Massenmarkt werden, gerade in China. Bei dem massiven Frauenmangel…
In DE werden die bestimmt außerhalb des medizinischen Bereiches verboten. Wenn für Männer eine “Alternative” zur Frau besteht, bleiben die Kosten für die faulen Weiber beim Staat hängen und der Steuerzahler wird schon genug gemolken (passt hier irgendwie richtig gut). Da geht nicht mehr viel, bis sich Protest regt. Und deshalb darf so etwas nicht angeboten werden.

Irgendwie kann man dabei nicht so richtig ernst bleinen. 🙂

Aber ich bleibe lieber bei meiner über alles gelieben Ehefrau. Die beste von allen. 🙂

Beste Grüße,

Euer Dirk


MichaelB
8.8.2014 22:37
Kommentarlink

Die chrismon-Dame, die so ein Gerät austesten wird, wird garantiert ausrufen: “Mann, tut das gut!” http://chrismon.evangelisch.de/artikel/2014/mann-tut-das-gut-21811?page=all


Br.
8.8.2014 23:41
Kommentarlink

OMG, sexualtechnisch nicht auf der Höhe der Zeit?

Zwecks Emanzipation von der Frau im engeren Sinne gibt es seit Jahren eine Riesenauswahl an passenden Produkten: http://www.amazon.de/K%C3%BCnstliche-Vaginas-Erotik/b?ie=UTF8&node=64850031

Einfach mal googlen: http://www.google.com/search?q=k%FCnstliche+vagina

Die high-tech-Produkte scheinen inzwischen besser als das Original zu sein und haben nie PMS. Japan gilt dank Millionen Herbivore men als führend bei diesen Produkten. Vor einer Weile habe ich irgendwo gelesen, die japanische Regierung will die Produkte verbieten, weil die Bevölkerung dermaßen schrumpft.

Aber die Frauen sind inzwischen auch alle auf den Vibrator konditioniert, da können die wenigsten Männer mithalten.


Owen
8.8.2014 23:44
Kommentarlink

dszu gibt es ein video und es sieht schon recht echt aus,
zumindest fände ich das zu viel aufwand für ein fake


Andy
9.8.2014 1:28
Kommentarlink

@pjüsel

Nein. Das Gerät für den Haushaltbiete Onaniesynchro mit vorgefertigten Pornoclips.

Real Touch masturbator.

Real Touch Male Masturbator: http://youtu.be/JF1mThBLkRY


Michael
9.8.2014 9:53
Kommentarlink

Glasreiniger
9.8.2014 11:30
Kommentarlink

Ein dreifach hoch dem Sanitätsgefreiten Neumann, der, nicht lang ist’s her, die Wichsmaschine hat erfunden.


euchrid eucrow
9.8.2014 12:30
Kommentarlink

sexismus und unterdrückung!!! die aufrechte und passive haltung des mannes an diesem gerät stellt ja wohl einen blowjob nach. 😉
aber die idee mit der oculus finde ich recht lustig. das gabs ja schon in klein für tablets mit einer halterung für eine taschenmuschi. leider scheint das video auf yt gelöscht zu sein.


Noob
9.8.2014 14:24
Kommentarlink

In China gehen die doch, wie ich mal gelesen habe, zum Samenspenden, weil da die Krankenschwestern Hand anlegen, billiger als eine Massagesalon.


binnes
9.8.2014 15:43
Kommentarlink

Wenn das Gerät so gut wie die Fuck Machine von Charles Bukowski ist will ich auch mal ran 8->



thogo
9.8.2014 18:37
Kommentarlink

Einfach mal um der Gendergerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen. Solche Fantasien gibt’s natürlich auf für die werten Damen:

https://www.youtube.com/watch?v=IAxzpTX8aHw

Sorry, in diesem Zusammenhang MUSSTE ich das einfach bringen.


Joe
9.8.2014 19:14
Kommentarlink

So neu ist die Idee gar nicht. Irgendwann in den 90ern lief spätabends auf Sat 1 ein Softsexfilm, in dem Männer von “Aliens” (gespielt von Damen in hautengem Latex-Dress) entführt und dann an eine ähnliche “Melkmaschine” angeschlossen wurden. Der Kern der “Handlung” drehte sich dann wenig überraschend darum, den Zugereisten die “richtige” Methode nahezubringen…


Yannick
9.8.2014 19:28
Kommentarlink

Das geht noch besser. Mit dem “Bokanowsky-Verfahren” werden zunächst weibliche Eizellen tausende Male geklont und dann automatisch befruchtet. Das Ergebnis wird dann in Flaschen aufgezogen und während der in-vitro-Fertilisation erfolgt eine zielgerichtete periodische Hypnose und weitere Manipulationen der wachsenden Zellhaufen um jede Gruppe auf ihre zukünftige Aufgabe in der Gesellschaft zu prägen. Das ergibt dann Alphas, Betas, Gammas usw. ….
Die Geburt heißt in der schönen neuen Welt “entkorken”.
http://www.sfdatabase.com/begriffe/bokanowskyverfahren.html

Das steht alles seit 1932 im Buch von Huxley “Schöne neue Welt: Ein Roman der Zukunft”.

http://www.amazon.de/Sch%C3%B6ne-neue-Welt-Roman-Zukunft/dp/3596200261

Genderistas gibt’s in der schönen neuen Welt nicht. Und auch keine sexuellen Deviationen.
Und jeder gehört da jedem, auch sexuell.

Wird vielleicht gar nicht mehr lange dauern, bis es soweit ist. Die Utopien der Utopisten fressen bald ihre Kinder.

Den Terminator wollen sie ja auch bald bauen….


Dirk
10.8.2014 1:21
Kommentarlink

@ thogo

Ohne den Link gesehen zu haben: Ich verstehe dich. Es gibt einfach Vorlagen und Stichworte, da juckt es in den Fingern. Und dann soll man auch nachgeben, solange es witzig ist. Geht mir auch oft so. 🙂

Lustige Grüße,

Euer Dirk


maSu
10.8.2014 1:25
Kommentarlink

Und wieso ist das Ding nun effektiver als die gute alte Masturbation? Die Anschaffungskosten müssen ja wieder reingeholt werden?! Stehen die Männer da schlange, sodass jede Sekunde zählt? Und kommt wirklich jeder Mann mit dem Gerät schneller zum Orgasmus?

totaler Müll…


Dirk
10.8.2014 1:28
Kommentarlink

@ .Br

> Zwecks Emanzipation von der Frau im engeren Sinne

Meinst du das jetzt anders, als ich das verstehe? Ich dachte immer Frauenemanzipation bedeutet den Inhalt des männlichen Geldbeutels zu erhalten, ohne eine Gegenleistung zu erbringen?

> Vor einer Weile habe ich irgendwo gelesen, die japanische Regierung will die Produkte verbieten, weil die Bevölkerung dermaßen schrumpft.

Japanerinnen ernähren sich selbst? So mit eigener Arbeit und mit eigenem Einkommen Verpflichtugen erfüllen? Gibt’s das überhaupt?

Ernsthaft: Ein Bevölkerungsrückgang würde den Japanern allerdings nicht schaden. Dürfte imzwischen recht eng auf deren Inseln sein.

Insulare Grüße,

Euer Dirk


Missingno.
10.8.2014 13:14
Kommentarlink

@thogo
Auch da ist man auf der Insel schon weiter (gewesen):

http://n-tv.de/panorama/Behoerde-verbietet-Muttermilch-Eis-article2724811.html


O.
10.8.2014 16:27
Kommentarlink

Every Sperm is Sacred – Monty Python’s The Meaning of Life
http://www.youtube.com/watch?v=fUspLVStPbk

Die Menschheit ist auch schon fast ausgestorben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weltbev%C3%B6lkerung


patzer
11.8.2014 9:56
Kommentarlink

Dirk
11.8.2014 10:23
Kommentarlink

@ Owen

> zumindest fände ich das zu viel aufwand für ein fake

Zum einen gibt es Menschen mit einem Zuviel an Freizeit. Zum anderen hat ein guter Fake doch so einiges für sich und wenn man zur vorherigen Gruppe gehört, warum nicht?

Am besten lacht man, wenn andere lange brauchen, um den Witz zu erkennen. Dann hat sich die Arbeit gelohnt. 🙂

Lachende Grüße,

Euer Dirk


pjüsel
11.8.2014 19:11
Kommentarlink

@Josh_

Ohne hier über Gebühr Klugscheißen zu wollen, aber das Zitat ist aus Zurück in die Zukunft II (als sich Marty bei Doc erkundigt, was aus ihm und Jennifer mal wird).


der eine Andreas
11.8.2014 20:43
Kommentarlink

sozusagen die Fortsetzung von:
https://www.danisch.de/blog/2014/06/23/die-neudefinition-von-vergewaltigung-und-wie-man-sich-davor-schuetzt/
kann man hier lesen:
https://www.freitag.de/autoren/ulrike-baureithel/nein-zu-sagen-reicht-nicht/view

Am Besten fand ich folgende Aussage der Autorin:
“”Täter”: Sie haben recht, es müsste immer “vermutliche Täter” heißen, aber das ist sehr sperrig.”

P.S. Die Dame ist auch Lehrbeauftragte – und ratet mal wo?
Ich sach nur HU Berlin


Hans Georg
11.8.2014 22:09
Kommentarlink

Seit 3 Tagen das gleiche Thema?
Tja, da wuerde ich mal sagen, Danisch hat sich beim Onanieren festgefahren