Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wird Ausländer-jagen jetzt belohnt?

Hadmut
23.8.2007 18:11

Der Vorfall in Mügeln, bei dem mehrere Inder von Deutschen gejagt wurden, geht seit Tagen durch die Presse. Vorhin kam dazu etwas auf SWR3, was mich wieder einmal am Verstand der Politik zweifeln ließ:

Es gab schon sei Tagen Vorwürfe, daß man der Gegend vorher kein Geld für irgendwelche Aktionen zur Bekämpfung des Rechtsradikalismus gezahlt hat. Der Vorwurf ging an die Ministerin Ursula von der Leyen, die (aus Gründen die ich noch nicht verstanden habe) dafür zuständig gewesen wäre. Nun kam die Meldung, daß sie sich persönlich dafür einsetzt, daß dahin jetzt Geld ausgezahlt wird.

Die brachiale Logik dabei (der Informatiker würde es unter Spieltheorie ablegen):

Wenn man ein paar Ausländer medienträchtig verfolgt und verprügelt, bekommt man hinterher vom Staat Geld dafür.

Nun sind die Rechtsradikalen ja bekanntlich nicht die Hellsten. Und die Politiker, die sie unterstützen oder zumindest weggucken, auch nicht. Der Zusammenhang, daß man nun nach dem Abklatschen von Menschen Geld bekommt, könnte nun aber doch dem ein oder anderen dämmern. Und als positiver Ansporn gesehen werden.

Ich frage mich, was sich Frau von der Leyen dabei denkt.