Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Entfeminisierung der Medien

Hadmut
29.9.2017 0:01

Wendehals-Alarm!

Hatte man nicht bisher immer die Mär der unterdrückten und ständig vergewaltigten Frau gedudelt und jeden beschimpft, der Zweifel daran hatte?

Und hieß es nicht immer, so ganz auf linker Linie, dass es auf Fakten gar nicht ankäme, dass schon das subjektive Gefühl und die Angst vor Vergewaltigung eine Unterdrückung und Vergewaltigung der Frau sei, und dass überhaupt das „Opfer“ definiere, wann es sich vergewaltigt fühle, und man daran nicht zweifeln dürfe, weil schon das Anzweifeln die nächste Vergewaltigung sei? Dass man den Opfern unbesehen glauben muss (wenn sie weiblich sind) und für Täter weder Schuldnachweis noch Unschuldsvermutung erforderlich sind, dass man Männer einfach pauschal beschuldigen kann?

Neuerdings heißt es zu Frauen, stell Dich nicht so an, bildest Du Dir ein, Du hast den Faktencheck nicht bestanden:

Wie sich die Zeiten ändern. Immer mit dem Wind. Immer, wie man’s gerade braucht.