Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Marathon-Panne

Hadmut
24.9.2017 12:13

Mal ne ganz doofe Frage:

Im Fernsehen wird live übertragen, wer bei Marathon als erster ins Ziel kommt, das berühmte Band durchreißt, und sofort als Sieger ausgerufen wird.

Anders als bei einem 100-Meter-Lauf oder olympischen Veranstaltungen laufen die jetzt hier aber nicht alle gleichzeitig los. Geht bei diesem riesigen Läuferfeld auch gar nicht. Während die Sieger schon längst im Ziel und geduscht, gewaschen, gekürt sind, traben hier bei Kilometer 14 gerade die letzten Nachzügler vorbei. Die sind viel später gestartet, und die Zeitmessung erfolgt über Transponder und Messmatten, über die sie laufen müssen.

Vorhin im Fernsehen sagten sie zu dem Zweitplatzierten, der einige Zeit geführt hat und im Ziel nur Sekunden hinter dem Sieger lag, dass er das erste Mal offiziell Marathon gelaufen sei und dabei gleich eine Zeit nah am Weltrekord hingelegt habe.

Was machen die eigentlich, wenn einer, der deutlich später gestartet ist, dann eine bessere Zeit läuft und mit einer besseren Netto-Zeit als der Sieger ins Ziel kommt, während sie den schon zum Sieger ausgerufen haben?

Zugegeben unwahrscheinlich, weil man dann, wenn man einmal in den großen Pulk geraten ist, kein hohes Tempo mehr laufen kann. Aber theoretisch nicht ausgeschlossen.

Zeigt das der Computer für die Zeitmessung eigentlich an, dass der Sieger sicher ist, weil kein Läufer im Feld die Zeit mehr unterschreiten kann?