Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ausgangssperren

Hadmut
28.3.2021 16:33

Mal so eine Frage zum Verhältnis zwischen Kapitalismus und Sozialismus.

Neulich kam ja schon die Frage auf, warum so kapitalistische Einrichtungen wie Aldi und Lidl es schaffen, uns mit Masken und Corona-Schnelltests zu versorgen, der Staat aber nicht. Wie man vor diesem Hintergrund eigentlich noch fordern kann, den Kapitalismus abzuschaffen und alles staatlich zu kontrollieren.

Nun wird ja diskutiert (mal wollen sie, mal wieder nicht), nächtliche Ausgangssperren zu verhängen, um Corona einzudämmen.

Gerade kam ich an einem Netto-Supermarkt vorbei. Geschlossen wegen Sonntag. Aber: Schild außen dran. Um lange Kassenschlangen abzubauen haben sie jetzt eine Kasse bis 24 Uhr auf.

Die Diskussion gab es auch schon im Fernsehen: Was ist besser? Ausgangssperren, Einkaufszeiten verdichten, und damit mehr Leute mit engerem Abstand im Laden? Oder das Gegenteil, extra lang auflassen, damit sich das verteilt und weniger Leute gleichzeitig im Laden sind?