Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Endsieg…

Hadmut
26.3.2021 15:14

Woran erinnert Euch dieser Tonfall?

Es geht darum, dass hier in Berlin gerade Randale ist, weil eine Gerichtsvollzieherin (mit 1000 Polizisten als Verstärkung) eine linke Kneipe geräumt hat. Ich weiß nicht mal genau, warum eigentlich. Irgendwo stand etwas davon, dass sie schon länger keinen Mietvertrag mehr hatten und anscheinend auch keine Miete mehr gezahlt haben.

Eigentlich egal. Denn der Tonfall oben ist exakt derselbe wie vor 85 Jahren: Damals ging man exakt so mit Juden um, die man für Kapitalisten und Grundbesitzer hielt. Hier hämmern sie nun solche „Stolpersteine” in die Fußwege, um daran zu erinnern, wo damals die gewohnt haben, die man so behandelte, wie es heute wieder in Mode kommt.

Und auch die Wortwahl ist sehr ähnlich: Damals hieß es eben „Endsieg”, heute „vollständiger Sieg”.

Mal aus der Wikipedia zur „Arisierung”:

Der Begriff entstand im Umfeld des völkischen Antisemitismus in den 1920er Jahren. Im Nationalsozialismus beschrieb er den Prozess der schrittweisen Verdrängung der Juden aus dem Wirtschaftsleben und den damit verbundenen Enteignungsprozessen (Entjudung) und Aneignungsprozessen (Arisierung). Dabei umfasste der Prozess nicht nur die Übereignung eines Betriebes oder Geschäftes von einem jüdischen auf einen nichtjüdischen Eigentümer, sondern auch den Verlust des größten Teils des Privatvermögens, wie Bargeld, Wertpapiere, Schmuck, Hausrat, Möbel, Kunstwerke, Grundstücke und Wohnungen.

In der historischen Forschung wird der Begriff teilweise ausgedehnt auf die materielle und soziale Enteignung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus bis hin zur Zwangsarbeit der Juden. Teilweise wird der unscharfe Begriff dadurch vermieden, dass mit begrifflichen Spezifizierungen wie Vermögensentziehung, Verdrängung aus der Wirtschaft, Liquidation und Geschäftsaufgabe jüdischer Betriebe gearbeitet wird.

Für die Zeit von 1933 bis 1938 spricht man von einer Phase der freiwilligen Arisierung. Die massiv zum Verkauf genötigten Personen konnten in den meisten Fällen noch entscheiden, mit welchen Personen bzw. Privatfirmen sie einen Kaufvertrag abschließen wollten, und auch die Konditionen des Verkaufs waren noch weitgehend ohne behördlichen Einfluss offiziell frei verhandelbar.

Vergleicht das mal mit obiger Formulierung. Oder überhaupt den Enteignungsphantasien der rot-rot-grünen Regierung.

Auch die Methoden gleichen sich: Mehrere Feuer in der Nacht – Stadtweite Brandserie! Flammende Proteste gegen Räumung der „Meuterei“