Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Schweden-Terror und die Tagesschau

Hadmut
4.3.2021 13:38

Lest mal,

wie völlig emotions- und vor allem informationslos die Tagesschau meldet, dass im südschwedischen Vetlanda ein Mann mit einem Messer mehrere Leute schwer verletzt hat. Sieben Menschen sollen verletzt sein.

Der junge Angreifer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren wurde daraufhin von der Polizei angeschossen und festgenommen. […]

Das Tatmotiv war zunächst ebenso unklar wie die genaue Art der Waffe. […]

Der Festgenommene sei wegen geringfügiger Vergehen bereits bekannt, heißt es weiter.

Junger Mann halt. Man weiß nicht, warum. Mehr erfährt man nicht.

Bei RND wird man auch nicht schlauer.

Selbst die BILD hält sich bedeckt:

Das Motiv für die Attacke war zunächst noch unklar, später war die Rede von einem „mutmaßlich terroristischem Angriff“. Der Angreifer soll etwa 20 Jahre alt sein, die Menschen mit einem „scharfen Gegenstand“ verletzt haben.

Und die TAZ macht das Ding gleich zu.

Die Polizei in Schweden geht nicht mehr davon aus, dass der Angriff auf mehrere Menschen in der Stadt Vetlanda eine Terrortat war. Der zuständige Staatsanwalt sagte der schwedischen Nachrichtenagentur TT am Donnerstag, gegen den mutmaßlichen Täter werde nun wegen versuchten Mordes ermittelt. „Derzeit gibt es nichts Konkretes, das in eine andere Richtung weist, aber wir befinden uns noch am Anfang der Ermittlungen“, sagte Adam Rullman.

Gehen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen.

Geht man aber nicht weiter und liest stattdessen weiter, findet man in der TAZ den kleinen Hinweis:

Über den Gewalttäter ist bislang bekannt, dass er 2018 aus Afghanistan nach Schweden gekommen war und seit einem Jahr in Vetlanda lebte. Er sei der Polizei wegen einiger minder schwerer Straftaten aufgefallen und habe eine Verurteilung wegen Cannabisbesitz.

Ach, gar.

Stellt Euch mal vor, was in den Medien losgewesen wäre, wenn der Täter irgendwie „rechts” gewesen wäre.

Es wird nicht mehr gemeldet oder komplett runtergedämpft, was noch irgendwie die Regierung und deren Handeln und Entscheidungen in Frage stellen könnte.

Alles, was dagegen regierungskritisch passiert, wird sofort hochgekocht.