Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Überraschung: Der Trend geht zum Home-Office

Hadmut
17.1.2021 18:36

Die Neuerungen der Corona-Befindlichkeit.

Die Berliner Zeitung schreibt:

Bericht: Bund und Länder planen nächtliche Ausgangssperre

Laut dem Magazin Business Insider soll es zudem eine Art „Homeoffice-Pflicht light“ geben. Auch eine FFP2-Maskenpflicht ist demnach wohl im Gespräch.

Bund und Länder wollen laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Business Insider zur Vermeidung einer Ausbreitung mutierter Coronaviren bundesweit eine nächtliche Ausgangssperre einführen.[…]

Zudem sei eine Vorgabe im Gespräch, wonach beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr nur noch die qualitativ hochwertigeren FFP2-Masken getragen werden dürfen, gegebenenfalls aber auch die einfacheren OP-Masken.[…]

Für Betriebe und Verwaltungen solle es eine Art „Homeoffice-Pflicht light“ geben, hieß es in dem Bericht weiter. Demnach soll, wo dies möglich ist, Homeoffice angeboten werden müssen.

Vor noch gar nicht allzu langer Zeit wollte man die Leute auf winzigsten Wohnräumen und in „Tiny Houses” zusammenstopfen, und Alten gar nicht mehr gestatten, alleine zu wohnen, sie in Rentner-WGs zusammenpferchen und Einstapeln nach der Methode Rentnertetris.

Hieß es nicht kürzlich noch, ein Mensch müsse mit – ich weiß es nicht mehr genau, irgendwie sowas um die – 20qm Wohnraum auskommen, Klo, Dusch, Küche, Abstellraum natürlich schon eingerechnet. Weil man a) den Wohnrum sozialistisch-migrantisch benötige und b) ja in der modernen Gesellschaft ohnehin kaum Zeit zuhause verbringe, man würde da ja eigentlich nur noch schlafen. Man würde ja auswärtig arbeiten, leben, Sport treiben, Freunde treffen.

Dazu ist überall die Rede von der „Nachverdichtung”.

Stellt Euch mal vor, Ihr würdet in so einer nachverdichteten und Zwangs-WG-Wohnweise oder in einem Tiny-House eingewiesen und dann für ein Jahr in Quarantäne und Ausgangssperre leben müssen.

Bei einer Gefängnisstrafe gibt es wenigstens noch die Möglichkeit einer Revision, Strafminderung bei Geständigkeit und Entlassung auf Bewährung.