Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Buchmacher

Hadmut
11.1.2021 18:10

Eigentlich können wir jetzt anfangen, Wetten darauf abzuschließen,

wie sich die Dems in den USA nach der Wahl Bidens wieder entledigen, um Harris an den Posten zu bringen.

  • Eine Variante wäre natürlich zu wetten, ob das mit der Vereidigung noch klappt. Ein Leser schreibt „Ich würde nicht drauf wetten, dass der wirklich Präsident wird…” Ist natürlich blöd für Buchmacher, wenn einer nicht wettet, aber vielleicht wettet er ja dagegen.
  • Dann ist natürlich die Frage, ob der überhaupt selbst Präsident sein will, oder schon selbst seinen zeitnahen Abgang plant, man ihn also gar nicht abservieren muss, sondern der von selbst geht.
  • Neulich hatte ich australisches Fernsehen zitiert, die ihn für einen Einjahres-Präsidenten halten.
  • Es gibt aber auch Leute, die auf 2 Jahre + 1 Tag wetten, weil Kamala Harris dann 10 Jahre Präsidentin sein könnte. Wenn ein Vize länger als 2 Jahre im Amt war, gilt das als eine der maximal zwei Amtszeiten. Bei weniger als 2 Jahren zählt es nicht.
  • Und dann gibt noch die Variante „so schnell wie möglich, damit man es Trump-Anhängern in die Schuhe schieben kann”:

    Wie man Biden aus dem Weg räumt, um Harris ins Präsidentenamt zu hieven: Gäbe es eine bessere Möglichkeit, als am Tag seiner Vereidigung durch einen “irren Anhänger des Mr.T.s”?

Ich wurde wiederholt von Lesern dafür gerügt, dass ich schrieb, man brauche Vorräte an Kartoffelchips und Erdnüssen. Dies sei eine der Bedeutung und Schwere der Vorgänge völlig unangemessene Herangehensweise. Sie waren sich alle einig, dass hier unbedingt Popcorn erforderlich wäre.