Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Jake Angeli

Hadmut
8.1.2021 19:05

Das wirft Fragen auf.

Wer sich etwas die Bilder von der (irgendwo zwischen angeblichen und echten) Erstürmung des Capitols angesehen hat, dem wird kaum der in allen Berichten hervorstechende schlaksige Typ mit dem Bart, den grostesken Tattoos, dem bemalten Gesicht und vor allem dem komischen Indianerkopfputz mit den Hörnern und dem Pelz aufgefallen sein.

Nun gab es verschiedene Hintergrundbehauptungen.

Die einen meinten, das sei ein Trump-Anhänger, weil der – fast gleiche Gesichtsbemalung, selber Kopfputz, selbe Tattoos, irgendwo schon mal was pro Trump in die Kamera gesagt hätte. Dann aber soll er auch auf BLM-Veranstaltungen aufgetreten sein. Und Klima-Supporter auch noch. Auf vielen, gegensätzlichen Demos sei er als Supporter fotografiert worden.

Ja, was denn nun?

Schon diverse Male ging durch die Social Media, dass der Mann Jake Angeli heiße.

Auch heißt es, dass ziemlich plötzlich eine ganze Menge von Fotos und Berichten aus dem Internet verschwunden seien. Irgendwie treibe sich der bei ziemlich vielen Demos und so weiter rum, völlig unabhängig von deren politischer Position. Als ob der wirklich jedermanns Anhänger wäre, Supporter von allem.

Hier heißt es nun, der Mann sei Schauspieler und Sänger, und habe sich bis zum plötzlichen Verschwinden seiner Webseite damit angepriesen, dass er nicht nur ein talentierter Schauspieler und Sprecher wäre, sondern 30 verschiedene Stimmen beherrsche und divers Akzente sprechen könne.

Könnte natürlich auch Fake News sein, aber es stellt sich gerade vor dem Hintergrund von Leuten wie Relotius oder den Methoden, die mir ein Presseinsider über die deutsche Pegida-Berichterstattung erzählt hatte, nämlich Leute anzumieten, die in die Kamera sagen, was man hören will, oder den komischen Wettbewerbsmethoden zwischen Teams beim WDR als eher folgerichtig dar.

Ist der Mann ein hauptberuflicher Deppendarsteller und Bilderlieferant, der sich dafür bezahlen lässt, den Medien auffällige Bilder zu liefern?

Man wird nicht umhin kommen, den zu suchen und zu befragen.

Auf Twitter ging ja schon eine große Tafel vieler Gesichter herum, mit der das FBI nach Leuten fahndet, die da teilgenommen haben. Und weil die die Gesichter gut sichtbar haben, wird man da auch viele oder alle identifizieren können.

Das wird sehr interessant, wer die so sind und was die dann so sagen, wenn man sie erst mal hat und anklagt.