Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Anwaltspost

Hadmut
14.10.2019 20:12

Eine Rechtsanwältin schreibt mir:

Lieber Herr Danisch,

leider ist es so, daß Mörder in Beziehungen meist die Frauen sind. Nicht deshalb, weil Männer mehr nerven, sondern deshalb, weil das hauptsächliche Mordmotiv Ausnutzung von Wehr- und Arglosigkeit ist. Das wiederum deshalb, weil Frauen, wenn sie ihre Männer töten, warten, bis sie schlafen.

Morde von Männern an ihren Frauen waren bis 2015 extrem selten, seither überwiegen Eifersuchtsdelikte und Ehrenmorde.

Hier sind die Nähebeziehungen von Tätern und Opfern von Tötungsdelikten aufgeführt:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/152753/umfrage/verteilung-der-opfer-tatverdaechtigen-beziehung-bei-mord-und-totschlag/

Eine Statistik über die Aufteilung nach Geschlechtern ist mir nicht bekannt.

Zu beachten ist, daß auch Tötung auf Verlangen mit einbezogen ist, dies ist gerade bei Rentnern eine nicht unübliche Tat.

Trotz allen Drucks, den auf den alten weißen Mann ausgeübt wird, ist er noch immer in außergewöhnlich hohem Maße geduldig und leidensbereit.

Ah. Erfahrungen aus der beruflichen Praxis. Da macht die Realität mal wieder etwas anderes als uns die linke Politik erzählen will.

Danke für die Information!