Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Pink Stinks: Die Pussy-Proteste

Hadmut
17.1.2017 23:17

Mmmh. Sie wollen gegen Trump protestieren.

Angeblich wollen sie sich zum »Women´s March« gegen Trump rosa Lappen mit Kätzchenohren aufsetzen. Soll ein Wortwitz sein, ein „Pussy Hat”, Katzenhut, weil Pussy ja auch ein englischer Begriff für Vagina ist.

Denn: Die Identifizierung von Menschen mit weiblichen Genitalien als Frauen muss als eine Form der Unterdrückung angesehen werden, denn somit werden all diejenigen die »Pussies« haben dem Geschlecht der »Frau« zugeordnet – ungeachtet ob sich derjenige Mensch als »Transgenger« oder »Cisgender« sehe. Dies sei eine Misshandlung durch die Gesellschaft.

Erklärter Zweck des Spektakels, wie besessen pinke Kopfbedeckungen zu basten und diese einen Tag nach Trumps Amtseinführung zu präsentieren: Das »Pussyhat-Projekt« will den Marschierenden »ein Mittel an die Hand geben, um eine einzigartige kollektive visuelle Aussage tätigen und allen eine Möglichkeit zu geben, sich selbst zu vertreten und das Recht von Frauen zu unterstützen«.

Da wird der Trump aber tief beeindruckt sein und vor Bedauern auf seine Präsidentschaft verzichten.

Aber was machen die, wenn der sich zur Inauguration eine rote „Make America great again”-Kappe mit großen Dildo obendrauf aufsetzt?