Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Marsch der Frauen gegen Trump

Hadmut
12.1.2017 22:04

Hahahaaa. Sie wollten gegen Trump marschieren. Klappt nicht so richtig. Sind zu zerstritten.

Die New York Times hat einen Artikel darüber, wie … über … naja, also der zum Thema hat… Mmmh, worum geht’s da? Es geht darum, wie sich Frauen dort zerstreiten. Es geht eigentlich gar nicht um Trump.

Sie wollten Frauenmärsche zu Trumps Amtseinsetzung organisieren um gegen ihn zu demonstrieren.

Weil aber die schwarzen Frauen die weißen Frauen beschimpfen und fordern, dass die weißen Frauen dabei die Klappe zu halten hätten, fangen die weißen Frauen an, da abzuspringen.

Ms. Willis, a 50-year-old wedding minister from South Carolina, had looked forward to taking her daughters to the march. Then she read a post on the Facebook page for the march that made her feel unwelcome because she is white.

The post, written by a black activist from Brooklyn who is a march volunteer, advised “white allies” to listen more and talk less. It also chided those who, it said, were only now waking up to racism because of the election.

“You don’t just get to join because now you’re scared, too,” read the post. “I was born scared.”
Continue reading the main story

Stung by the tone, Ms. Willis canceled her trip.

Ja, pfff, sie meinen, dass niemand so gut Angst haben kann wie sie. Opfermonopol und so.

Meine Vermutung wäre ja, dass sie mit solchen Witzauftritten Trump mehr nutzen als schaden.

Mal gespannt, was da kommt.