Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Freiheit der Grünen

Hadmut
4.12.2014 22:20

Gerade eben in ARD Panorama zu gesetzlichen Gebotsorgien der Grünen in Baden-Württemberg, das Zitat deren Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann:

„Freiheit bedeutet, das tun zu können, was man tun soll.”

Und was man tun soll, dass sagen einem die Grünen.


21 Kommentare (RSS-Feed)

Hans Georg
4.12.2014 22:26
Kommentarlink

Watt ist denn datt fuern Quark? Freiheit ist zu koennen watt man soll?
Ick nenne dett Jefangenschaft, Jehirnwaesche, der Zausel will dir sajen watt de zu tun hast un datt ist deene Freiheit. Wou!
Deutschland war mal das Land der Dichter und Denker. Heute ist es das Land von nur noch “und”.


aga80
4.12.2014 22:41
Kommentarlink

Ich bin gerade auf solche Magazine nicht gut zu sprechen, zu denken gegeben hat mir am Di Report aus München so eine reisserische und miese Nummer auf dem Rücken der ehrlich arbeitenden Physiotherapeuten tut nicht nur weh … die ersten Reaktionen meines Berufsverbandes lassen aber hoffen.

Das werde ich niemals vergessen, bei der Bewertung div Magaziene.


DarkynanMP
4.12.2014 23:40
Kommentarlink

Was ich tun soll, lasse ich mir aber nicht von Denkwebeln vorschreiben, sondern von Realität und Ratio (hoffe ich jedenfalls meistens zu meinen Gunsten).
Erzählen lasse ich mir das aber sicher auch nicht von einem MiniPräs, der schreiben läßt, er habe keine Richtlinienkompetenz als MiniPräs.

Merke: Wer keine Richtlinienkompetenz hat, der kann anderen auch nicht kompetent durch Richtlinien (vulgo: Grenzen) vorgeben, wiederum anderen zu erzählen, wie diese denn nun ihre Freiheit, können zu sollen, was andere als zu sollen für ihre Freiheit halten können, ausgestalten können sollen.
Ich erlaube mir dazu übrigens die Freiheit, Herr Kretschmann hierzu merkbefreien sollen zu können.


Jens
4.12.2014 23:49
Kommentarlink

“Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit.”

Hegel, IIRC.


Emil
5.12.2014 0:05
Kommentarlink

Schwäbische Kleingeistigkeit und grüner Bevormundungswahn sind jeweils für sich genommen schon unerträglich, aber in der baden-württembergischen Landesregierung gehen sie eine unheilige Allianz ein.

Glücklicherweise wird dieser grün-rote Spuk in etwas mehr als einem Jahr engültig vorbei sein.


“Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit.”

Steht auf der gleichen Dämlichkeitsstufe.

Carsten

“Banken sind gefährlicher als stehende Armeen”
Thomas Jefferson


quer
5.12.2014 8:47
Kommentarlink

Wenn mir jemand (verbindlich) sagt, was ich zu tun habe, dann ist das die Klarform von Sozialismus. Der entsprechende Hegel-Satz wurde bereits zitiert. Er ist Fundament und Ankerwort einer jeden sozialistischen Theorie. Hier: Grün.


yasar
5.12.2014 9:18
Kommentarlink

Der Teil der Sendung, die gestern sich auf die Bevormundung der Bürger durch die Grünen in BaWü bezog war (noch) eindeutig Satire, auch wenn sie nicht unbedingt für jeden als Satire zu erkennen war. Das merkte man an den ganzen “Häuslebauer-Vorschriften” und die Zitate waren, iirc, auch aus dem Zusammenhang gerissen, wie man schon ion der heute-show letzte Woche gesehen hat.

Nichtsdestotrotz muß man da aufpassen, daß die die gleiche Freiheit meinen, die unsereins auch meint.

PS: Könnte natürlich auch sein, daß Panorama das nicht als Satire meinte, sondern als Stimmungsmache gegen die Grünen, damit die Schwarzen wieder an die Macht kommen.


Dirk S.
5.12.2014 10:39
Kommentarlink

> “Freiheit bedeutet, das tun zu können, was man tun soll.”

Grüne Freiheit vielleicht. Meine Freiheit bedeutet, dass ich das Recht habe das zu tun, was ich für richtig halte und, wenn ich gegen Gestzte verstoße, mich auch den Folgen zu stellen und Verantwortung zu tragen. Aber ich fürchte, dass die grüne Version des Freiheitsbegriffes bei vielen in DE sehr gut ankommt, schließlich kann man so die Verantwortung abgeben. Das hat schon beim Führer funktioniert (und bei Stalin, Mao usw.). Ich warte nur noch darauf, dass die erste Partei anfängt, “Freiheit” im orwellschen Maßstab zu definieren (also Meinungsfreiheit = frei von Meinung). Ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.

@ Emil

> Glücklicherweise wird dieser grün-rote Spuk in etwas mehr als einem Jahr engültig vorbei sein.

Sicher? Du Optimist, du. 😉

@ yasar

> Könnte natürlich auch sein, daß Panorama das nicht als Satire meinte, sondern als Stimmungsmache gegen die Grünen, damit die Schwarzen wieder an die Macht kommen.

Die Schwarzen sind kein Stück besser als die Grünen. Die können mindestens genauso bevormunden, das scheint aber generell so eine Verhaltensweise von Politikern zu sein. Für den Bürger ist es eigentlich egal, wer ihm das Geld aus der Tasche zieht.
Manchmal glaube ich, dass schon als Kinder niemand mit denen (also den heutigen Politikern) spielen wollte und die auf diese Art Rache dafür nehmen. “Ihr habt nicht mit mir gespielt und dafür bevormunde ich euch jetzt.” Aber vielleicht will das Volk aber auch nur die Verantwortung abgeben, sich bevormunden lassen und der Regierung folgen. Schließlich kommt das Wort “Volk” von folgen (der Heerhaufen, der dem Anführer folgte).

Bevormundungsfreie Grüße,

Euer Dirk


xyz
5.12.2014 10:40
Kommentarlink

Das erinnert mich irgendwie an meine Klassenkameradin von vor ca. 20 Jahren, die im Untericht über sich folgenden Satz gesagt hatte und es dabei tatsächlich völlig ernst genauso auch so meinte:

“Ich bin tolerant, aber nur Gleichdenkenden gegenüber!”

Im Prinzip hatte meine Klassenkameradin sich damit perfekt umschrieben. Sie hielt sich tatsächlich für sehr tolerant, war es aber nicht!


maSu
5.12.2014 11:12
Kommentarlink

Oh das Zitat kenne ich von einem anderen Politiker, ist schon Jahre her. War auch irgendeine Polit-Talkshow bei ARD oder ZDF. Gab schon damals NULL,NULL Widerspruch oder gar Empörung.

Wozu auch? Dazu müsste man die Äußerung…

1) verstanden haben
2) wissen was Freiheit ist

Punkt 1 und 2 kann kaum ein Politiker leisten. Thema erledigt.


Andreas
5.12.2014 11:20
Kommentarlink

Das die Grünen Ur-Konservative sind erzähle ich schon seit Jahren.
Deshalb passen sie eigentlich viel besser zu den Schwarzen als den Roten.

Außerdem ist Kretschmer aktiver Katholik.


Claas
5.12.2014 12:33
Kommentarlink

Seid Ihr Euch eigentlich völlig sicher, dass das Zitat nicht satirisch gemeint war?


Missingno.
5.12.2014 12:36
Kommentarlink

Ich schreibe es nochmal, auch wenn es genauso schwachsinnig klingt:

freedom defined is freedom denied


Beipflichter
5.12.2014 14:29
Kommentarlink

Offenbar lupenreines Symptom von Grössenwahn, solch ein Postulat. –

Da meinen solchermassen Befallene, dass andere , bislang ignorante Dumpfbacken ihren kümmerlichen Geist entschlacken und „befreien“ müssen, um ihrer (der edlen Grün.Innen) genialen allwissenden und allgütigen Weltsicht teilhaftig zu werden.

Dagegen ist der Dunning-Kruger-Effekt fast schon ein Spässchen.
Allerdings fest in theutscher Tradition des Weltverbesserungs- und Weltrettungs-Irrsinns.


Mme. Haram
6.12.2014 0:21
Kommentarlink

Slartibartfast
6.12.2014 14:37
Kommentarlink

Frage an Radio Eriwan: “Darf man in der Sowjetunion sagen,was man denkt?”
Radio Eriwan: “Im Prinzip ja,solange sie nur denken,was sie auch sagen dürfen..”


Norbert_G
6.12.2014 15:25
Kommentarlink

Das Problem ist, das solche Leute von angeblich erwachsenen und mündigen Wählern an die Macht gewählt werden. Ich fürchte Rock’n Troll (oder der Blogger “Killerbee”) liegen mit ihrer Bürgerbeschimpfung nicht ganz falsch. Wir leben wohl in Zeiten einer neuen “Spätrömischen Dekadenz” – hier ein “pars pro toto” bzw. zum Thema “Ich habe meinen Beruf verfehlt”:

http://www.politplatschquatsch.com/2014/12/bodos-beste.html


Norbert_G
6.12.2014 15:54
Kommentarlink

Eben beim Elsässer gefunden: Ein Videodokument des Grauens

https://www.youtube.com/watch?v=9UNM6Ul1yK0

Leute, diese grünen Zombies blasen uns den Marsch!

Was ist los mit diesem Land, ist der intelligente “weiße Mann” wirklich so intelligent? Ist er ein Masochist?
Fassungslos …


C
7.12.2014 0:43
Kommentarlink

Die Grünen setzen jetzt auch Kindersolda… äh, ich hab nichts gesagt.

Aber was zum Teufel züchtet man da für Kinder ran!?

https://www.youtube.com/watch?v=9UNM6Ul1yK0#t=254

http://gruene-kiel.de/kreisverband/kreisvorstand/johannes-steen/?expand=108576&displayNon=1&cHash=021e8a3dcc775f58e3a7bdc08430ab98

Aber Respekt, mit 18 Jahren so schon Kriegshetze draufzuhaben, nicht schlecht. Ganz zu schweigen davon, Kinder für eigene Zwecke einzuspannen.
Mir fehlen die Worte.

Das die sich überhaupt noch trauen, sich vom dritten Reich zu distanzieren…


[…] Es liegt an uns, wieweit wir uns die Maxime von Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, welche in schöner Weise kurz und knapp das Freiheitsverständnis vom Staat zusammenfasst, zu eigen machen: Freiheit bedeutet, das tun zu können, was man tun soll. https://www.danisch.de/blog/2014/12/04/die-freiheit-der-grunen/ […]