Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ist das Pferd etwa nur eine Ente?

Hadmut
18.2.2013 23:09

Ein Kommentator in meinem Blog hat mich gerade auf die Fährte gebracht: Da gab’s doch vor ein paar Jahren mal den Fall, wo die Polizei vermeintlich die Super-Schurkin suchte, weil man deren DNA bei allen möglichen Straftaten nachweisen konnte und am Ende kam heraus, dass es in Wirklichkeit die DNA der Frau war, die in der Fabrik die Wattestäbchen verpackt, mit denen die Tests gemacht wurden. Weil die Polizei dort nur sterile, aber nicht DNA-freie Wattestäbchen bestellt hatte.

Könnte es am Ende sein, dass in den ganzen Fleischproben überhaupt kein Pferdefleisch war, sondern das in Reagenzgläsern desselben Herstellers geprüft wurde, die in der Fabrik zufällig von einem Pferd verpackt werden? Oder einer Frau, die jeden Morgen reiten geht und sich dann die Hände nicht gewaschen hat? Und das alles eine Zeitungsente war?

17 Kommentare (RSS-Feed)

lars
18.2.2013 23:22
Kommentarlink

Möglich aber unwahrscheinlich. Man müsste dazu mehr über die Untersuchungen wissen um mögliche Fehlerquellen auszumachen.

Zudem: War die Geschichte drumherum (also Herkunft etc) nicht schlüssig und bestätigt ? (Das ist mehr eine Vermutung)


Hadmut
18.2.2013 23:47
Kommentarlink

Ein Pferd, das Reagenzgläser verpackt? Möglich aber unwahrscheinlich?


lars
18.2.2013 23:33
Kommentarlink

Oh vlt noch eine Gegenthese:
Die Wattestäbchen sind nur eine falsche Fährte der Super-Schurkin um weg vom Radar zu kommen 😉


Martok
19.2.2013 0:37
Kommentarlink

Du willst mir doch einen vom Pferd erzählen.


Hadmut
19.2.2013 0:37
Kommentarlink

Endlich einer, der mich versteht…


FullXD
19.2.2013 1:09
Kommentarlink

Pferde aus dem Reagenzglas gibt es seit dem Jahre 2003. An herkömmlichen Pferderennen dürfen geklonte Pferde nicht teilnehmen. Wohl deswegen wandern sie in die Wurst.


Philipp
19.2.2013 7:08
Kommentarlink

Herrmann
19.2.2013 8:04
Kommentarlink

Entenfleisch ist ja noch viel gefährlicher!


Michael
19.2.2013 9:22
Kommentarlink

Das halte ich für relativ unwahrscheinlich. Man wird hier eine Probe aus der Lasagne aufarbeiten, da ist ja reichlich Material vorhanden. Mit Wattestäbchen kommt das nicht in Kontakt. Und ehrlich gesagt wundert mich das massenhafte Auftreten von falschdeklariertem Fleisch nicht, es muss ja alles billig sein.


Käptn Blaumeise
19.2.2013 10:03
Kommentarlink

Was in dem ganze Sexismus- und Pferdefleischtrubel gerade völlig untergeht… wurde wohl klammheimlich am 30.12. abgelehnt:

http://www.internet-law.de/2013/02/bverfg-nimmt-verfassungsbeschwerde-gegen-biometrischen-reisepass-nicht-an.html


irgendeiner
19.2.2013 11:17
Kommentarlink

[quote]Pferde aus dem Reagenzglas gibt es seit dem Jahre 2003[/quote]

…Pferd aus der Dose wäre mal ‘ne Sache (oder gibt’s etwa schon sowas wie “corned horse”?)!


Pjüsel
19.2.2013 13:18
Kommentarlink

Das war doch damals das Phantom von Heilbronn: http://de.wikipedia.org/wiki/Heilbronner_Phantom

Nur eine der vielen Peinlichkeiten im Zusammenhang mit der NSU-Mordserie.

Auch noch eine Theorie: das ist ein staatlich inszeniertes Ablenkungsmanöver. Weil wir dieses Jahr weder E-, noch WM haben bedarf es anno 2013 einer derartigen Geschichte, um den gemeinen Pöbel von wichtigeren Dingen abzulenken. Kuckt mal in euer Grundgesetz, da fehlen bestimmt wieder ein paar Seiten.


egal
19.2.2013 17:19
Kommentarlink

Martin
20.2.2013 13:03
Kommentarlink

So viele Pferde gibts doch garnicht um die überall reinzumixen. Ich wüsste auch nicht das extra schlachtpferde gezüchtet werden, also können das ja nur kleine Mengen sein von Reitpferden die eben nicht ganz fachgerecht entsorgt wurden.


Ein Zweiter
20.2.2013 16:39
Kommentarlink

Wenn die Pferde etwa nur Enten wären, dann wäre endlich auch klar, wieso mehr Pferdefleisch in die EU kam als (vorgeblich) gegessen wurde… Die verpacken fertig statt sich fertig verpacken zu lassen!!!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/tierschuetzer-warnten-2012-vor-pferdefleisch-in-fertiggerichten-a-884460.html


O.
20.2.2013 23:05
Kommentarlink

Nicht nur die Medien, auch Hadmut ist nun auf’s Pferd gekommen.
Die Luft ist wohl sehr dünn da oben, so hoch zu Ross 😉


Klonderer
21.2.2013 15:03
Kommentarlink

@Martin
Doch, die Pferde gibt es. Das sind die Freizeitpferde die sich der Mittelstand nicht mehr leisten kann.