Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Du Schmock!

Hadmut
24.12.2012 15:29

Du Idiot! Rindvieh, deppertes!

Du Armleuchter! Blödmann! Du Depp! Du Knalltüte!

Du Dummsack! Du Superarschloch! Saupreiß, damischer! Sonntagsfahrer! Hundesohn! Wichser! Du Vollpfosten! Du Spacko! Dünnbrettbohrer! Mittelspurfahrer! Du Hirni! Trottel! Schwachkopf! Dummkopf! Schweinebacke! Affe! Fischkopf! Arschgesicht! Scheinenase! Arschkrampe! Du Narr! Schwachsinnsknoten! Du Blindgänger! Du Einfaltspinsel! Du Nachtwächter! Du Dödel! Dummbeutel! Niete! Versager! Du Honk! Du Spaten! Spasti! Dorftrottel! Kretin! Dussel! August! Dackel! Du Knallcharge! Du Spatzenhirn! Tiefflieger! Du Esel! Hornochse! Holzkopf! Du Pappnase! Du Totalausfall!

Und so weiter.

Und nun die Frage: Wie lauten die korrekt gegenderten bzw. feminisierten Varianten dieser Begriffe?


11 Kommentare (RSS-Feed)

Jens der andere
24.12.2012 16:12
Kommentarlink

“Gnädige Frau”?


Warum sagt man Rampensau oder Pistensau nur zu Männern und nicht zu Frauen?

Carsten


Hadmut
24.12.2012 16:26
Kommentarlink

…Kampfsau…


Skeptiker
24.12.2012 16:26
Kommentarlink

Das musste jetzt aber raus oder? Damit du das alles nicht in den heiligen Abend mitnehmen musst? *smile

Wünsche dir und allen friedliche Feiertage.


Norbert
24.12.2012 16:27
Kommentarlink

Frau????

Your comment was a bit too short. Please go back and try again

Wieviel ? Brauch ich, dass es langt?


el
26.12.2012 7:04
Kommentarlink

Mensch mit Mentruationshintergrund?


O.
26.12.2012 15:08
Kommentarlink

“Du Miststück!” ist geschlechtsneutral. 🙂


yasar
27.12.2012 11:12
Kommentarlink

“Miststück” kenne ich aber nur für weibliche Personen.


Skeptiker
28.12.2012 18:26
Kommentarlink

yasar, da sind einige dabei, die m.E. neutral sind, und ein paar, die spezifisch Männliches beleidigen, Übersetzung also entweder nicht nötig oder nicht möglich.

Dafür gibt es natürlich auch rein für weibliche Zielpersonen Geeignetes, wie Tussi, dumme Kuh/Gans/Ziege, Zicke, Quotilde oder eben Miststück.

Hat den Hadmut schon mal jemand gefragt, was er mit seiner Frage bezweckt? Werden wir auf etwas hingewiesen, oder will er Daten sammeln? Wenn letzteres, müssen wir uns aber mehr anstrengen!

Jedenfalls macht es Spaß, den Text laut vorzulesen!!


Hadmut
28.12.2012 18:33
Kommentarlink

Was ich damit bezweckt habe? Das habe ich absichtlich nicht dazugeschrieben, um mal zu sehen, wie die Leute es auffassen.

> Jedenfalls macht es Spaß, den Text laut vorzulesen!!

Das war einer der Hintergedanken, denn es hat auch schon beim Schreiben Spaß gemacht. 🙂

Der andere war aber der Streit um Kristina Schröders dämliche Nummer mit “das Gott”, wo man sich darüber aufregt, dass die erstrebenswerten Begriffe oft männlich sind (der Bürgermeister), aber nichts darüber verliert, dass die meisten Schimpfworte auch auf Männer geeicht sind. Da wird kommischerweise gar nichts gegendert. Darauf wollte ich hinaus.


Skeptiker
29.12.2012 13:36
Kommentarlink

Naja viele Vorschläge haste ja nicht bekommen. Nicht dass sich da jemand beim Lesen gemeint gefühlt hat und jetzt beleidigt schweigt? 😉

> dass die meisten Schimpfworte auch auf Männer geeicht sind <

Frauen regeln dergleichen eben anders als mit Kraft(!)ausdrücken. Die halbseitige Blindheit ist im übrigen doch weitverbreitet, oder wann hast du das letzte Mal was gelesen von "PolizistInnen, die auf DemonstrantInnen einprügeln"? Oder von "Müllfrauen"? etc

NB ist jemand beim vorzugsweise lauten Vorlesen der umgekehrte Birkenbihl-Effekt aufgefallen? Wenn man beim Lesen auch nur ein bisschen mitassoziiert (wohl unvermeidlich) und vielleicht auch noch versucht, halbwegs überzeugend zu sprechen, kann man sich mit soner ja schon etwas länglichen Tirade tatsächlich selbst in Rage reden! Irre!!