Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Dauerlügesendung

Hadmut
15.8.2011 16:24

Fernsehsendungen mit verkappter Werbung, die als Realität ausgegeben wird, müssen als „Dauerwerbesendung” gekennzeichnet werden.

Das Privatfernsehen überschüttet und aber mit Talkshows, Gerichtsshows, Polizeishows, Entrümpelungsshows, Erziehungsshows usw. usw. usw., die allesamt die fiese Realtität vorgaukeln, bei Licht betrachtet aber so nicht wahr sein können – allein schon, wenn sich Leute verhalten, als wären sie für sich alleine, aber eine Fernsehkamera dabei ist und sie noch den Mikro-Transmitter hinten im Hosenbund stecken haben. Die gezeigten Familienkonflikte würden wohl kaum der Realität entsprechen, wenn ein ganzes Fernsehteam dabei ist.

Warum aber muß bei solchen Sendungen nicht darauf hingewiesen werden, daß es Fiktion ist?

Wär doch mal was, wenn nur noch das als wahr ausgegeben werden darf, was nicht bewußt gefakt ist.

12 Kommentare (RSS-Feed)

Anmibe
15.8.2011 17:07
Kommentarlink

Es heißt ja nicht Dauerfiktionssendung (hm wie Das Vierte nach Mitternacht SCNR), sonder …werbe…. Für was wird denn während der (Pseudo)-Realityshows geworben?
Bei Talkshows könnte man sie noch als Parteinwerbung auszeichnen, aber was würde das ändern?


Robert
15.8.2011 17:57
Kommentarlink

Ohja, das ist echt ein Unding. Den Scheiss würde aber auch niemand wirklich vermissen, wenn er nicht mehr gesendet würde, oder?!


Mathies
15.8.2011 20:47
Kommentarlink

Genau diese Thema wurde vor kurzem in ZAPP thematisisert: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/film_fernsehen_radio/luegenfernsehen129.html
Ich weiß nicht, wie lange man das noch an der Stelle sehen kann. Am Ende wird erwähnt, dass die Sendungen mit “kreativem” Bezug zur Wirklichkeit in irgendeiner Form gekennzeichnet werden, allerdings für den Zuschauer praktisch unsichtbar.


Kai
15.8.2011 21:34
Kommentarlink

Ich glaube bei den meisten dieser Sendungen steht kurz im Abspann, dass alle Fälle frei erfunden sind. 🙂


John
15.8.2011 21:46
Kommentarlink

Scripted Reality.

Nur kurze Hinweise am Ende. (Teilweise kurze Hinweise am Anfang.)


FF
15.8.2011 22:07
Kommentarlink

Unfaßbarer Müll! Nach paar Wochen urlaubsbedingtem Fernsehentzug trifft einen all der Blödsinn wie ein Keulenschlag.

Entschluß: Fernsehen finito. Künftig nur noch DVD’s und Kinox.to. Dudelradio ist bei mir schon länger Geschichte. Die drastischen Stimmungsschwankungen bei der akustischen Geiselnahme durch “Lady Gaga” und ähnliche Vollhonks konnte ich einfach nicht mehr ertragen.

Alle halbwegs wichtigen Momente der letzten (und der nächsten) fünfzig Jahre Fernsehgeschichte gibt’s sowieso irgendwann bei Youtube.


blubb
16.8.2011 4:34
Kommentarlink

@FF: Du hast so Recht! Ich hab seit Jahren keinen Fernseher mehr zuhause und jedesmal wenn ich bei Kollegen mal zufällig davor sitz, kommts mir hoch. Ich hab irgendwie nicht mitbekommen, wie drastisch die Werbung zugenommen hat und wie dreist das Ganze wurde.

Letztens bei Freunden gewesen, unbedingt am Abend etwas anschauen… gut, was läuft gerade? Mein cooler Onkel Charlie; wie das wohl auf Deutsch so ist? (Two and a half men, ich kenn die Serie ja auswendig)

Zuerst hat mich natürlich der Schlag getroffen, wie man den Humor aus der Originalfassung so nachhaltig zerstören konnte, aber gut, Hauptsache man sitzt nett beisammen… 15 Minuten, dann kommt nämlich schon die erste Werbepause und alle springen auf, erstmal eine rauchen gehen. Erstmal auf den ORF umschalten, Nachrichten anschauen. Selten so schlecht gemachte Nachrichten gesehen, zurück zur Serie, wieviele Minuten haben wir da jetzt versäumt?

Da lob ich mir Sender wie Arte oder Al Jazeera, die ich am Computer, am Laptop, am Handy (bei langweiligen Zugfahrten) sehen kann; ohne Werbung, informativ. Wenn doch heute jedes Kind Raubkopien ziehen kann, warum tut man sich bei dem Angebot und den (auch legalen) Möglichkeiten den Fernseher noch an?


aDreieck
16.8.2011 9:43
Kommentarlink

Nicht nur das Privatfernsehen, auch bei den ÖRen. Nur läuft es dort nicht so plump ab, was eigentlich noch schlimmer ist.


E.M.
16.8.2011 10:25
Kommentarlink

Wo ist denn das Problem? Erstens: Es gibt genug Leute, die sich das ansehen. Also kann der Sender gut und teuer seine Werbeplätze verkaufen. Zweitens: Solche “Formate” sind extrem billig zu produzieren. Also ist der Gewinn aus den Werbeeinnahmen für den Sender ziemlich hoch.
Alle Welt meckert über das Fernsehen. Aber wann immer ich abends durch die Innenstadt gehe, sind in fast jeder Wohnung die Fernsehgeräte an und es laufen diese ach so schlimmen und jedermann verdummenden Sendungen.
Selbst ein Oliver Kalkove tritt heute den Sendungen auf, die er vor fünfzehn Jahren noch in seiner “Mattscheibe” kritisiert hat. Scheint mehr abzuwerfen.

Man muss nicht alles “kennzeichnen”. Man muss den Menschen vielmehr wieder beibringen, ihr Gehirn zu benutzen. Aber heute ist Dummheit ja ein Menschenrecht geworden.


Knut Grunwald
16.8.2011 10:26
Kommentarlink

Ich finde das Programm schon ok. Man sollte halt nicht alles konsumieren, was angeboten wird. Beim Buffet nimmt man ja auch nicht alles was da ist und versucht den Tisch zu leeren. Es gibt Leute, die es versuchen, aber das endet nicht gut.

Insbesondere das Live-Fernsehen sehe ich praktisch nicht mehr. Eine gut gefüllte Festplatte sorgt für Programm, wenn ich es haben will. Gestern morgen gab es um 3:15 eine AVO-Session mit Mariza und Eliane Elias. Wer schaut das denn um diese Uhrzeit ? Das Programm ist zum Aufzeichnen gemacht und Live gibt es für Leute, die keinen DVR programmieren können oder denen es egal ist, was gerade läuft.


mkind
16.8.2011 11:21
Kommentarlink

hadmut, einfach mal abschalten 😉 buch lesen, spazieren gehen, dvd ausleihen, sega megadrive wieder rausholen, musik hoeren, tee trinken, was schoenes kochen, sozial interagieren, ins cafe setzen, …

also ehrlich, ich geb dir grunsaetzlich recht. und ich bin auch dafuer, dass am anfang ‘nen intro kommt, wo sie auf die risiken des konsums dieses hirnlosen sendung hinweisen 😀 aber hey.. es gibt sooo viel alternativen zur glotze.


Roland
17.8.2011 9:34
Kommentarlink

Es geht doch eher darum, daß mit Sicherheit ein Teil der Zuschauer diesen getürkten Schmarren für Realität halten wird !
DAS wird nicht genügend gekennzeichnet !
Natürlich ist Dummheit nicht strafbar………..absichtliche Verdummung auch nicht ?