Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Minister Volker Wissing und das Fotografieren von Essen

Hadmut
15.5.2022 20:21

Aktuelles aus der Fotografie.

Klar. Essen – Düsseldorf – Köln – wer fotografiert sowas?

Ach, nee, der meint Essen, Lebensmittel, happa-happa, Schmackofatz:

Verkehrsminister Volker Wissing will den Energieverbrauch der Digitalisierung möglichst klein halten. Dabei stellt er die Frage, ob das Fotografieren von Essen wirklich notwendig sei. Doch sein Beispiel fällt ihm auf die Füße – und er reagiert.

Um den ökologischen Fußabdruck in der Digitalisierung zu verkleinern, wollen die G7-Staaten künftig stärker auf Aspekte der Nachhaltigkeit achten. „Wir dürfen nicht den Fehler wiederholen, den wir bei der Industrialisierung begangen haben, dass man die Nachhaltigkeit hinten angestellt hat“, sagte Bundesdigitalminister Volker Wissing (FDP) zum Abschluss eines Treffens von G7-Ministern am Mittwoch in Düsseldorf. Stattdessen müssten Themen wie das Recyceln von Hardware, der Schutz von Rohstoffen oder die Senkung des Energieverbrauchs betrachtet werden.

„Beispielsweise neigen wir dazu, dass wir unser Essen fotografieren“, sagte der FDP-Politiker. „Und wenn man sich die Zahl der Fotos von Essen anschaut weltweit, kommt man auf einen enormen Energieverbrauch.“ Man müsse sich die Frage stellen, ob das wirklich notwendig sei.

Das Fotografieren von Essen ist ja auch wirklich nicht nachhaltig. Das wird welk, kalt, gegessen oder sowas, und dann muss neues Essen her und neu fotografiert werden.

Gab Ärger.

Da sollte er sich vielleicht mal mit den Food-Porn-Fotos von Ricarda Lang auseinandersetzen.

Was ich aber erstaunlich finde, ist die Zahl der Fotos, die Wissing von sich selbst ins Netz pustet, und darauf doch nur immer gleich aussieht.

Wieviel Energie ließe sich erst sparen, wenn es von jedem Politiker genau ein Foto gäbe und das dann über ihre Amtszeit immer wieder verwendet würde?

Und was meint Ihr, in was für eine Sinnkrise es ihn stören würde, wenn der wüsste, wieviel Anteil am gesamten Internetverkehr allein durch Pornographie verursacht wird?

Und Pornos werden auch ständig neu gedreht, obwohl eigentlich immer dasselbe Programm, derselbe Inhalt kommt.

Oder Bundestagsdebatten.

Wer wählt sowas?