Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Start bei Gegenwind

Hadmut
31.8.2021 18:40

Grunz und weg!

Ich habe mal bei den Flugtagen in Schönefeld eine Vorführung gesehen, in der ein Dreifachdecker, stammte wohl aus der Zeit um erster Weltkrieg, Holzpropeller, auf etwa zehn Meter oder so gestartet ist. Dem hätte die Startbahn auch in Querrichtung, in ihrer Breite, völlig gereicht.

Landen war problematischer. Der Sprecher erklärte extra, dass man keine Angst haben müsse, weil sich das nach Motorschaden und Absturz anhört. Der habe keinen Gasregler und kann nur Vollgas oder gar nichts. Deshalb müsse der Pilot, um überhaupt runterzukommen, immer zwischendrin die Zündung abstellen, was sich dann so gruselig anhört. Also technisch gesprochen eine Pulssteuerung statt einer analogen Steuerung. Aber viel Landebahn hat er dann auch nicht gebraucht. Wenn er es erst mal in die Nähe des Bodens geschafft hat, konnte er das Ding dann fast so hinstellen.

Nachtrag: Der ist aber auch nicht schlecht.