Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch’n Doppelbegriff…

Hadmut
25.8.2021 13:54

Das sozialistische Doppelsprech geht weiter.

Wenn’s gerade politisch gut passt und positiv wirken soll, spricht man von Diversität, von Vielfalt, von Weltoffenheit.

Wenn man es etwas kritisch-aggressiv haben möchte, redet man davon, das Patriarchat, den alten weißen Mann zu überwinden, konservative Kultur loszuwerden und sowas alles.

Funktioniert es mal nicht, wenn etwa Schulklassen nicht mehr beschulbar sind, ist ein schneller Begriffswechsel angesagt. Dann liegt es nicht etwa an der Diversität, sondern an der Heterogenität der Klasse. Keinesfalls verwechseln. Das sind politisch völlig unterschiedliche Begriffe. Obwohl divers und hetero eigentlich das gleiche bedeuten, nämlich »anders«, aber divers kommt halt aus dem Lateinischen und hetero aus dem Griechischen. So unterschiedlich wie Zeus und Jupiter.

Im Radio kam vorhin ein Bericht. Der grüne Justizsenator von Berlin, Dirk Behrendt, sei betrübt.

Betrübt darüber, dass die Gewalt in Berliner Gefängnissen deutlich zunehme, wie auch die Presse berichtet. Gewalt gegen Wärter nimmt zu, und Gewalt gegen andere Gefangene noch viel mehr.

Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) teilte mit: „Die Verrohung unserer Gesellschaft, die sich beispielsweise in Angriffen auf Rettungskräfte zeigt, spiegelt sich leider auch in den Gefängnissen wider.“

Dann liegt es nicht etwa an der „Diversität“ der Gesellschaft, der „Weltoffenheit“ für jeden Gewaltkriminellen der Welt, ethnische Konflikte im Knast, ist es nicht die von Grünen gebaute Utopie.

Dann ist es „die Verrohung unserer Gesellschaft“. Wir sind dann dran schuld. Ein Problem „unserer“ Gesellschaft. Wir machen sie roh. Nicht etwa der Import von Rohstoffen nach grüner Ideologie. Dabei machen die da drin doch auch nichts anderes, als nur fleißig die überkommenen Gesellschaftsmodelle des weißen Mannes zu überwinden.

Geliefert wie bestellt. Und dann umgelabelt, weil man nicht der sein will, der es bestellt hat.