Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Katastrophenwarnsystem nie getestet?

Hadmut
21.7.2021 23:29

Na, doch. Einmal. Aber das Ergebnis war halt negativ.

Ich habe mir ja schon seit Jahren angewöhnt, immer dann, wenn jemand irgendwas damit bewirbt, dass es von dem oder dem getestet worden sei, zu fragen, was denn bei dem Test rausgekommen sei.

Der Österreichische ORF schreibt:

Deutsches Katastrophenwarnsystem wurde nie getestet

Das IT-Warnsystem MoWas der deutschen Bundesregierung hat bei der Flutkatastrophe versagt. Die Warnungen der Bundesbehörden erreichten zwar die Länder und die Bezirke, bei den betroffenen Gemeinden und den Bewohnern kamen sie jedoch nicht an. Auch der öffentlich-rechtliche WDR war nicht live auf Sendung.

Der einzige bundesweite Live-Test des MoWas hatte 2020 nach drei Minuten mit einem Systemabsturz geendet. Der zweite Test war schon der Ernstfall, und da zeigte sich, dass von den Sirenen angefangen vor Ort wenig funktioniert hatte. Was in Österreich überprüft werden müsste, erklärte der Katastrophenschutzexperte Herbert Saurugg im Dialog mit ORF.at.

Die übliche deutsche Politschlamperei, wo es nur noch um Frauenquoten und Versorgungsposten für Parteigünstlinge geht, ein von Korruption durchseuchtes System.

Tu felix Austria:

Anders als in Österreich, wo alle Sirenensysteme einmal wöchentlich und pro Jahr zweimal zentral ausgelöst auf ihre Funktion getestet werden, gibt es ein vergleichbares Maßnahmenbündel in Deutschland nicht. Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU) und sein Gegenpart auf nordrhein-westfälischer Landesebene, Herbert Reul (CDU) konnten bei den Pressekonferenzen bisher weder sagen, ob es in den betroffenen Orten Sirenenwarnungen gab, noch ob vor Ort überhaupt Sirenensysteme existieren. Nach Ende des Kalten Kriegs waren die Warnsysteme „an die Gemeinden übergeben worden, mit ungewissem Schicksal“, sagte Katastrophenschutzexperte Herbert Saurugg, viele davon wurden mittlerweile einfach ersatzlos abgebaut.

„Hier ist Österreich schon deutlich besser aufgestellt. Hier weiß man, wo welche Sirenensysteme stehen, ob und wie sie funktionieren und kennt auch ungefähr die aktuelle akustische Reichweite”, so Saurugg weiter.

Naja, dass Seehofer unfähig ist, ist ja nicht zu übersehen.

Eigentlich ist gar nichts fähig, was die CSU nach Berlin schickt. Aber mir schrieben schon CSU-Mitglieder unter den Lesern, das sei ja gerade das Prinzip, die Leute nach Berlin zu entsorgen, die man in Bayern nicht gebrauchen kann, weil die dann freiwillig gehen, weil es ihnen wie eine Beförderung vorkommt. Ob nun allerdings in Bayern die Warnsysteme funktioniert haben, wäre noch zu eruieren.

Es schält sich aber immer stärker heraus, dass wir eine komplett unfähige, weil völlig von Korruption und Ideologie durchseuchte Versagerregierung haben.

Das muss man sich mal vorstellen:

Seit über 10 Jahren treiben die einen enormen Aufwand, um alles zu gendern. Ich habe das ja untersucht, die haben ja extra für die spätere Verfassungsrichterin Susanne Baer eine Pseudo-Bullshit-Professur eingekauft, damit die von da aus die Bundesverwaltung durchgendern kann. Und dann noch einen Sabotageposten im Bundesverfassungsgericht.

Migrationsbeauftragte ohne Ende. Gleichstellungs-, Gender-, Sonstwasbeauftragte. Gesetzestexte und Verordnungen durchgendern. Internet filtern und regulieren. Ohne Ende.

Aber kein einziger brauchbarer Test für lebenswichtige Katastrophenwarnsysteme.

Ein einziger Test, in dem gar nichts funktioniert hat und das System laut ORF nach 3 Minuten abgestürzt ist.

Und wer ist Chef von det janze?

Monstrum Merkel. Alles mit dem breiten Arsch aussitzen und die Posten mit Freudinnen besetzen.

Was meint Ihr, wie man als Informatiker dran wäre, wenn man Systeme nicht getestet hat und damit produktiv geht. Testen ist Pflicht, und viele Frameworks haben automatische Testumgebungen. Ich hatte vorhin noch über „agiles Programmieren“ gespottet, aber dabei erwähnt, dass es auch positive Effekte wie continuous integration und continuous delivery gibt, das automatisiert abläuft. Dazu gehört oft auch, dass jede Software zwischen Compilierung und der Produktivinstallation automatisierte Tests durchlaufen und bestehen muss. Man testet als Entwickler als gar nicht mal (nur) selbst, sondern schreibt die Automatisierung der Tests, die laufen müssen.

Und diese tiefeninkompetente Schwachsinnsregierung hält es nicht für nötig, auch nur einen einzigen Test zu machen, der die Bezeichnung überhaupt verdient und über Rohrkrepierer hinauskommt.

Warum sitzen die nicht alle längst in einem Knast in einem Überschwemmungsgebiet?