Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

„Nobody should trust Wikipedia“

Hadmut
17.7.2021 15:19

Vom Scheitern des Jeder-kann-mitmachen, offenen Gesellschaften und linken Übernahmen.

Die Dailymail schreibt, dass inzwischen sogar ein Mitgründer der Wikipedia vor ihr warnt.

‘Nobody should trust Wikipedia,’ its co-founder warns: Larry Sanger says site has been taken over by left-wing ‘volunteers’ who write off sources that don’t fit their agenda as fake news […]

Wikipedia can no longer be trusted as a source of unbiased information since the online encyclopedia’s left-leaning volunteers cut out any news that doesn’t fit their agenda, according to the site’s co-founder.

Larry Sanger, 53, co-founded Wikipedia in 2001 alongside Jimmy Wales, said the crowdsourcing project has betrayed its original mission by reflecting the views of the ‘establishment.’

He said he agreed with the assessment that ‘teams of Democratic-leaning volunteers’ remove content that isn’t to their liking, including information about scandals linked to President Joe Biden and his son, Hunter Biden.

Und das ist noch die amerikanische Wikipedia. Die deutsche ist noch viel, viel schlimmer.

Das Prinzip, dass jeder mitmachen kann, darf als gescheitert angesehen werden, weil es wehrlos gegen Böswilligkeit ist, vor allem die der linken Sorte. Denn deren Ziel ist ja ideologiebedingt die „Diskurshoheit“, also das Lügen, Canceln, Unterdrücken, Propaganda um jeden Preis. Denselben Effekt haben wir ja auch schon in der Open-Source-Szene und bei den Piraten gesehen.

Was auch wieder mal zeigt, dass Linke nichts mit „Gerechtigkeit“ zu tun haben, sondern eine Sekte sind, deren zentraler Religionsinhalt das Lügen und Betrügen ist. Die belügen sich ja sogar selbst.