Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wenn das Pferd tot ist, soll man absteigen.

Hadmut
4.7.2021 18:36

Sagt der Indianer.

Sagt jetzt auch die TAZ.

Baerbock zählt jetzt unter Klimaverpestung.

Und Baerbock ist nicht an ihrem Ehrgeiz gescheitert. Sondern an ihrer Dummheit.

Das Problem war nicht, dass sie Kanzlerin werden wollte. Gegen dieses Berufsziel ist nicht grundsätzlich etwas einzuwenden. Man scheitert nicht schon deshalb oder ist nicht schon deshalb abzulehnen, weil man Kanzler werden will.

Das Problem dieser Frau ist, dass sie zu dumm und zu faul ist.

Stellt Euch mal vor, wie gut die Grünen in diesem Wahlkampf dagestanden hätten, den mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar gewonnen hätten, auch mit Baerbock, wenn deren letzte 20 Jahre anders verlaufen wären. Wenn die ganz normal studiert und ein ganz normales Diplom gemacht hätte, mit einer unbeachtlichen, mittelmäßigen, aber in der Bibliothek oder auf ihrer Webseite zu findenden Durschnittsdiplomarbeit, und dann in irgendeinem Unternehmen einige Jahre gearbeitet und was geleistet und dann als Abgeordnete richtig was gemacht und geliefert hätte. Der ganze Scheiß mit London und Promotionsvorhaben und Fake-Buch und Lebenslauf hätte nicht stattgefunden.

Stellt Euch vor, Baerbock hätte einfach ganz normal geradeaus studiert und dann ordentlich was gearbeitet, statt so eine Versagerschneise hinter sich herzuziehen.

Gut, kann man sagen, dann wäre sie bei den Grünen nichts geworden, denn solche Leute hassen Marxisten wie Vampire das Sonnenlicht.

Aber wenn, dann hätten die mit der zumindest deutlich besser dagestanden als mit der realen Baerbock, und keinen Angriffspunkt geliefert.