Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wie die Lügner und Betrüger der SPD als Definition von Integrität hingestellt werden

Hadmut
19.5.2021 22:35

Muss man sich auch mal klarmachen.

Franziska Giffey betrügt bei der Promotion, schreibt ihre Dissertation ab, was sie ohne Zweifel wissen muss, sowas geht ja nicht aus Versehen, und: Sie lässt es bis zuletzt drauf ankommen.

Und alles, was sie macht, ist: Den Posten als Familienministerin aufzugeben, der sowieso nichts mehr wert ist, weil sie auf dem Posten wohl kaum die Bundestagswahl überleben würde. Sie hat also gerade mal 4 Monate weggegeben.

Und was macht die SPD?

Laut verschiedenen Medien wie z. B. BR:

SPD: Giffey definiert “höchste Ansprüche an politische Integrität”

Das Motto an diesem Mittwoch scheint zu lauten: Flucht nach vorn und Reihen schließen, so schnell es geht. Die Berliner SPD denkt im Traum nicht daran, Giffeys Posten neu zu besetzen. “Die SPD Berlin geht nun mit einer Spitzenkandidatin in den Wahlkampf, die sich mit ganzer Kraft auf ihre Herzenssache Berlin konzentriert”, interpretiert Co-Landesparteichef Raed Saleh Giffeys Abschied von der Bundesbühne. Sie habe mit ihrer Entscheidung “gezeigt, wie man Wort hält und damit höchste Ansprüche an politische Integrität definiert”.

Oder WELT:

Giffey habe „gezeigt, wie man Wort hält, und damit höchste Ansprüche an politische Integrität definiert“, sagt ihr Co-Parteichef Raed Saleh. „So kennt Berlin Franziska Giffey – regierungserfahren und erfolgreich sowie verbindlich und konsequent.“ Die Berliner SPD gehe nun mit einer Spitzenkandidatin in den Wahlkampf, die sich „mit ganzer Kraft auf ihre Herzenssache Berlin konzentriert“.

Eine Betrügerin, die trotz öffentlich bekannten Plagiats noch weitermacht, so lange es geht, bis es wirklich zu Ende geht und dann noch mit PR-Tricks arbeitet und nur opfert, was sie in 4 Monaten sowieso los gewesen wäre, wird als „höchste Ansprüche an politische Integrität definiert“ hingestellt.

Alles so abgrundtief dreckig und verlogen.