Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Sie wollen Israel auslöschen…

Hadmut
14.5.2021 15:10

Hatte ich nicht gerade schon wieder mal geschrieben,

dass sich mir der Gedanke ständig aufdrängt, dass dieses ganze Antifa- und Nazis-Raus-Geschrei nur Ablenkung und Psy-Op ist?

Dass es real eher so ist, als ob diese rot-grün-linken Antifa- und sonstwas-Leute eher so eine Art Fortsetzung der NSDAP und des Dritten Reiches sind, so eine Art neuer Auftragnehmer, nachdem der erste den Auftrag nicht vollständig ausgeführt hatte?

Die BILD, das durch die Verschlechterung der anderen relativ zum besten deutschen Investigativ- und Informationsblatt aufgestiegene Qualitätsmedium, meldet: Juso-Verbündeter will Israel auslöschen

Im Herbst 2020 bekräftigte die SPD-Jugend ihr Bündnis mit der Jugendorganisation der palästinensischen „Fatah“ – jetzt hetzen ihre Top-Vertreter auf übelste Weise gegen Israel!

Raeed Debiy, zuständig für Internationales bei der Fatah-Jugend, setzte am 11. Mai ein Hetz-Posting gegen Israel ab: Er schrieb auf Facebook vom „Widerstand“ in Jerusalem, Gaza und anderen Städten, der eine „neue palästinensische Phase“ einleite. Davon, die Geografie zu „korrigieren“ und proklamiert zum Schluss: „Palästina lebt vom Meer bis zum Fluss.“

Ach, ja. Die Juso-Version von „Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt“.

Wenn hier in Deutschland irgendwelche Leute das alte deutsche Reich zurück haben wollen, nennt man sie übelste Nazis und ewig-gestrige, aber wenn sowas die Palästinenser machen, nennt man es Gerechtigkeit und sowas.

Es ist ein Ausspruch, wie er auf Judenhasser-Demos in der ganzen Welt skandiert wird: „From the river to the sea, Palestine will be free!“ (Vom Fluss bis zum Meer, Palästina wird frei sein!)

Dabei ist nicht die Befreiung von der radikalislamischen Hamas oder der diktatorischen Fatah die Rede – sondern von Israel und seinen jüdischen Einwohnern.

Die Nazis nannten das „Lebensraum im Osten“.

Achtet mal drauf, ob die Jusos sich jetzt nach klimaneutralen Verbrennungsöfen umschauen. Das würde genau in deren Nazi-Neuaufführung passen.

Wenn Ihr Euch je gefragt habt, wie das mit dem Dritten Reich passieren konnte: Ihr seid gerade mitten drin. Wird gerade wieder neu aufgeführt.

Und statt „Heil Hitler“ jetzt eben … Uh, darf man nicht mehr sagen. Justizministerin von der SPD. Aber Ihr kommt selbst drauf.