Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Prominente „Impfluencer”

Hadmut
5.4.2021 11:20

Zum Staatsversagen kommt jetzt auch noch die Bürgerverarsche.

Als ob wir es nicht schon schwer genug hätten, setzt das Bundesgesundheitsministerium unter Jens Spahn jetzt noch für ein Medienbudget von 25 Millionen Euro ein Bürgerverarschungskomitee aus Promienten obendrauf.

Die Wirtschaftswoche schreibt,

Die Regierung setzt auf prominente „Impfluencer“, um für die Corona-Schutzimpfung zu werben. „Die ersten ,Impfluencer‘ sind Uschi Glas, Günther Jauch und Sepp Maier“, sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums der WirtschaftsWoche. Die Beteiligten würden in der Kampagne „ihre Gründe nennen, warum sie persönlich bereit für die Corona-Schutzimpfung sind“.

Nun ist es zwar nicht so, wie man vermuten könnte, dass sich die Impfluencer da wieder mal die Taschen voll machen,

Geworben werde über Werbemotive und über Social Media. „Alle Personen, die sich an der Kampagne honorarfrei beteiligen, wollen damit einen Beitrag für mehr Impfbereitschaft leisten“, sagte der Sprecher. Eine Ausnahme sei das Engagement von Uschi Glas, die ab Ostern zusätzlich in einem Werbespot für Fernsehen und Internet auftreten werde und bereits geimpft sei. Für den „erhöhten Drehaufwand“ habe die 77-jährige Schauspielerin „eine Aufwandsentschädigung“ erhalten. Die Höhe des Honorars nannte der Sprecher nicht.

Es dürfte eher so sein, dass die Regierung – wieder mal – den ihnen naheliegenden Werbeagenturen dick Geld zuschießt. Über das dubiose Verhältnis zwischen Regierung und Werbeabgenturen hatte ich ja schon einiges. Aber was sage ich:

Konzipiert wurde die Kampagne von Scholz & Friends. Insgesamt steht für die gesamte Dauer der Kampagne ein Mediabudget von 25 Millionen Euro zur Verfügung, wobei mehr als 12 Millionen Euro auf analoge und digitale Plakate entfällt, sagte der Sprecher.

Ah. Scholz & Friends. Über die hatte ich ja schon ein paar Artikel. Den zum Beispiel. Oder hier. Das Verhältnis zwischen der Regierung und Scholz & Friends gefällt mir gar nicht, und diese Geldduschen noch weniger.

Wobei mir ja fürchterlich auf den Wecker geht, wenn uns Leute als Meinungsmacher präsentiert werden, die zwar bekannt sind, aber keine intellektuellen Leistungen haben. Sepp Maier ist sicherlich ein überaus sympathischer und netter Mensch, ich habe eine hohe Meinung von ihm, aber einen intellektuellen Zusammenhang sehe ich da nur darin, dass er von Berufs wegen wohl ziemlich oft auf den Kopf gefallen ist. Und von Schauspielern halte ich – intellektuell gesehen – sehr, sehr wenig, und was ihre Ehrlichkeit angeht, noch weniger, weil sie halt Mietmäuler im wahrsten Sinne des Wortes sind, weil sie halt für Geld alles sagen, was jemand anderes ihnen aufschreibt. Mir ging das schon bei Iris Berben so auf den Wecker, dass die sich für eine moralische und intellektuelle Instanz hält. Und jetzt noch Uschi Glas. Zu der fällt mir seit Winnetou nichts mehr ein, außer dass sie einen missratenen Sohn hat. Warum, zum Kuckuck, gibt die Regierung 25 Millionen Euro aus, damit man sich von Leuten wie diesen einen erzählen lassen sollte?

Mal ganz abgesehen davon, dass ich mir da inhaltlich verarscht vorkomme.

Ich würde mich gerne impfen lassen und es geht nicht, weil es an Impfstoff fehlt und da eigentlich alles fehlorganisiert ist.

Ich brauche keine Uschi Glas, keinen Sepp Maier und auch keinen Günther Jauch, die mich damit verhöhnen, ich solle mich doch impfen lassen. Ich brauche stattdessen einen Dr. Unbekannt, der Impfstoff hat und ihn mir verabreicht.

Wenn man das Geld wenigestens mal da reinstecken würde, die Impforganisation mal ordentlich zu machen.

Ich komme mir verarscht vor.