Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Mehr zum Einsturz des geisteswissenschaftlichen Bundessozialluftschlosses

Hadmut
12.3.2020 22:32

Ich hatte doch neulich schon geschrieben, wie hier das sozialistlische Luftschloss auf Grund läuft.

Und erzählt man ständig einen von Mindestlohn und Basisrente und Work-Life-Balance und Frauenquote und Selbstentfaltung und Geisteswissenschaftlerstudium für alle und jeder kann machen, was er will, und die Realtität ist dann, dass wesentliche Teile dieses Staates längst in Billiglohnländern wie China stattfinden. Die große Sozialismuslüge.

Eben kam in ARD Monitor ein Bericht darüber, dass wir in den Krankenhäusern Fachkräftemangel haben und den beheben, indem wir das Pflegepersonal aus Bosnien-Herzegowina abwerben. Wir haben dann hier billige Pflegekräfte und die dort wissen nicht mehr, wie sie ihre Krankenhäuser betreiben sollen.

Während wir aber anderen Pflegekräfte wegnehmen, leisten wir uns ganze Armeen von Feministinnen, Quotentussis und Förderprinzessinnen, die nichts als Streit produzieren und für die blanke Untätigkeit durchfinanziert werden wollen. Work-Life-Balance, Quereinsteiger und so weiter.

Das ist die Realität unserer Frauenförderung: Hier züchten wir dekadente streitsüchtige nichtsnutzige Fördermonstren, und die Arbeit lassen wir dann von Gastarbeitern machen.

Und das nennen sie dann einen Sozialismus, der weltweit funktionieren sollen.

Woher kommen dann die Fachkräfte? Mars? Beteigeuze?

Ach, ich vergaß: Bei uns kommen die Fachkräfte aus der Steckdose.