Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Seltsame Mathe-Dissertation

Hadmut
20.5.2017 22:23

Ich hatte doch gerade berichtet, dass eine Mathe-Professorin in Hawaii fordert, dass alle weißen Männer ihren Job kündigen oder sich degradieren lassen, um „aus dem Weg zu gehen“. Ein Leser hat mir dazu [Nachtrag]

den Link auf ihren Lebenslauf und ihre Dissertation geschickt. Ich habe gerade nicht die Zeit, das zu lesen, und in Mathematik auch nicht (mehr) das Wissen, das innerhalb überschaubarer Zeit zu beurteilen.

Beim ersten Überfliegen fand ich die Dissertation an einigen Stellen sprachlich irgendwo zwischen seltam und pubertär. Und wenn eine Dissertation schon mit den zwei Sätzen

Respected research math is dominated by men of a certain attitude. Even allowing for individual variation, there is still a tendency towards an oppressive atmosphere, which is carefully maintained and even championed by those who find it conducive to success

anfängt, dann sagt das einiges. Und wenn jemand in seinem Lebenslauf für 17 Jahre nur folgendes angibt

1998 – 2002
New York University, BA cum laude in Romance Languages
survived external and internalized misogyny
survived external and internalized racism

2003 – 2009
Princeton University, MA in Mathematics
survived external and internalized misogyny
survived external and internalized racism
survived pervasive and internalized cult of genius mythology

2009 – 2013
Real Life, Single Lady of Arts in Oppression
grew human in own body
gave birth to new human with own body
created milk with own body to sustain new human
survived pregnancy, labor, and infant care related misogyny

2013 – 2015
Real Life, Mistress of Arts in Self-Liberation
grew, birthed, and created milk for new human with own body
survived thesis writing while being a stay-at-home parent

dann sagt das auch allerhand. Man hat den Eindruck, dass die 17 Jahre lang nichts anderes gemacht hat, als zu versuchen, zu „überleben“ und zwischendurch mal Milch zu geben.

Hier schreibt jemand über diese Dissertation

Most hilarious, joke of a Doctoral thesis ever. Talks about unicycles, includes literal comics, literally says multiple times she doesn’t understand Math and best part, weaponized autism has detected blatant plagiarism from Wikipedia of all places. Praise Kek!

Und damit wird man heute sofort Mathematik-Professorin – wenn man die richtige Hautfarbe, das richtige Geschlecht und das passende Opfer-Gejammer drauf hat. Und Milch gibt. Und die fordert jetzt, dass alle weißen Männer entlassen werden.

Vielleicht findet sich ja jemand mit Zeit, Lust und Mathewissen, die Dissertation zu lesen und zu beurteilen.

Nachtrag: So langsam formt sich so richtig plastisch heraus, welche Absichten die Verfassungsrichterin Baer mit ihrem durchamerikanisierten genderistischen Hintergrund verfolgt, als sie meine Verfassungsbeschwerde auf klare gesetzliche Promotionsanforderungen sabotierte.